Italienisches Gesundheitsunternehmen KOSübernimmt deutschen Pflegeheimbetreiber Charleston Gruppe

KOS, eines der größten Unternehmen im Bereich der
Gesundheitswirtschaft in Italien, hat zum 31. Oktober die Übernahme der
Charleston Gruppe, einem süddeutschen Betreiber von Pflegeheimen, vollzogen. Die
vormalige Eigentümergesellschaft EQT Infrastructure verkaufte die
Unternehmensgruppe, die 47 Senioren- und Pflegezentren mit insgesamt 4.050
Pflegeplätzen, sechs ambulante Pflegedienste und fünf Tagespflegeeinrichtungen
betreibt, an die Unternehmensgruppe mit Sitz in Mailand. Die Charleston Gruppe
beschäftigt in Deutschland mehr als 3.400 Mitarbeiter.

Bereits seit 2003 betreibt die italienische KOS-Gruppe Altenheime,
Rehabilitationseinrichtungen und Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge in
Italien. Darüber hinaus betreibt KOS Diagnose- und Krebs Therapiezentren in
Großbritannien und Indien. Mit dem Kauf der Charleston Gruppe verfügt KOS
nunmehr über 133 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, mit über 12.200 Betten
und rund 11.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

“Bei diesem Verkauf handelt es sich um einen Gesellschafterwechsel von einem
Finanzinvestor, hin zu einem strategischen Investor. Das bedeutet, dass wir an
unseren operativen und qualitativen Zielen für den deutschen Markt festhalten
können. Die Charleston Gruppe wird ihr kontinuierliches Wachstum fortsetzen und
dabei ihrer Philosophie treu bleiben, dass uns die Qualität der Einrichtungen,
bei allen Zukäufen und Neuentwicklungen, wichtiger ist als die Quantität. Wir
verfolgen auch mit dem neuen Eigentümer, der italienischen KOS-Gruppe, eine
langfristige Strategie, um uns weiterhin als einer der führenden Anbieter von
Pflege- und Betreuungsangeboten in Deutschland positionieren zu können”, so
Sebastian Kabak, CEO der Charleston Gruppe, mit Sitz in Füssen im Allgäu.

Zukünftig werde die Charleston Gruppe stärker in den Bereichen Ambulante Pflege,
Tagespflege und Betreutes Wohnen wachsen und somit ihre Angebotspalette
erweitern. Das Betreiben von Seniorenheimen bilde aber dennoch das Kerngeschäft.
Neben Zukäufen gut am Markt eingeführter Bestandseinrichtungen, werde die
Unternehmensgruppe ab 2021 pro Jahr mit vier bis acht Neubauprojekten organisch
wachsen.

“Die Pflegelandschaft in Deutschland benötigt noch viele zusätzliche Angebote
jedweder Wohn- und Pflegeformen. In den kommenden Jahren wird es für uns als
einen der großen privaten Betreiber von Senioren-Dienstleistungen darauf
ankommen, spezialisierte Konzepte zu entwickeln und dafür gut ausgebildete
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen”, so Kabak.

Zur Charleston Gruppe:

Charleston Gruppe, mit Sitz in Füssen im Allgäu, ist ein Betreiber von
vollstationären Pflegeheimen, Einrichtungen der Tagespflege und ambulanten
Diensten. Die 47 Wohn- und Pflegezentren, sechs Ambulanten Pflegedienste und
fünf Tagespflegeeinrichtungen, erstrecken sich über das gesamte Bundesgebiet.
Mit knapp 4.050 Pflegeplätzen und 3.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie
ca. 200 Auszubildenden, gehört Charleston heute zu den wachstumsstärksten
privaten Unternehmen der Pflegewirtschaft.

www.charleston.de

Pressekontakt:
Jens Büker
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49(0)8362 50582-211
Mobil: +49(0)176 10143738
jens.bueker@charleston.de

Charleston Holding GmbH
Hiebelerstraße 29
87629 Füssen

Original-Content von: Charleston Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis