Izotropic beauftragt die Firma Starfish Medical mit der Planung und Entwicklung seines Brust-CT-Modells für den kommerziellen Einsatz

VANCOUVER, BC – 13. Mai 2020 – Izotropic Corporation (Izotropic oder das Unternehmen) (CSE: IZO) (OTC US: IZOZF) (FWB: 1R3) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Firma StarFish Medical – den größten Planer, Entwickler und Hersteller von medizintechnischen Geräten in Kanada – mit dem finalen Design und der Entwicklung seines Brust-CT -Modells für den kommerziellen Einsatz beauftragt hat.

Scott Phillips, Gründer und CEO von StarFish, nimmt zu dieser Kooperation wie folgt Stellung:

Wir haben schon mit zahlreichen Firmen im medizinischen Bereich und auf dem Gebiet des Mamma-Screenings zusammengearbeitet. Izotropic hat umfangreiche Maßnahmen in technischer und klinischer Hinsicht sowie im Hinblick auf die Marktpositionierung gesetzt und damit ein hohes Maß an Vertrauen dafür geschaffen, dass das Endprodukt die Anforderungen der Patienten, Ärzte und Marktteilnehmer erfüllen wird. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der Firma Izotropic das für die Vermarktung bestimmte Endmodell des Brust-CT-Bildgebungssystems zu entwickeln und unterstützend beim Entwurf und bei der Herstellung der Alpha- und Beta-Version sowie der für die erste Produktion bestimmten Mamma-CT-Modelle mitzuwirken.

Dr. John Boone, Director und Hauptentwickler der Mamma-CT-Technologie, hat am UC Davis Medical Centre in Kalifornien vier Mamma-CT-Scanner (Modelle) hintereinander geplant und angefertigt. Jedes dieser Systeme hat das jeweilige Vorgängermodell im klinischen Nutzen und in der Abbildungsleistung übertroffen. Im letzten System wurden sämtliche aus den Vorgängermodellen gewonnenen Erkenntnisse berücksichtigt. Der Einbau modernster Teilkomponenten ermöglicht nun außergewöhnliche, hochauflösende CT-Aufnahmen der Brust und optimiert damit auch den klinischen Nutzen. Izotropic hat sich über eine exklusive internationale Lizenzvereinbarung mit dem Vorstand der University of California (The Regents of the University of California) die Rechte an dieser Mamma-CT-Technologie gesichert.

Dr. John McGraw, der für Izotropic als Berater tätig ist, äußert sich lobend über die Partnerschaft:

Ich arbeite schon seit mehr als 15 Jahren mit der Firma Starfish Medical zusammen und bin immer wieder von ihrem Fachwissen, von der planerischen Qualität und von der zeitnahen Auslieferung ihrer medizintechnischen Geräte beeindruckt. Starfish ist der bestmögliche Partner, um Izotropic bei der raschen Entwicklung des Brust-CT-Bildgebungssystems zu unterstützen. Ich freue mich schon sehr auf die weitere Zusammenarbeit.

Die Beziehung zu StarFish Medical ist eine ganzheitliche Entwicklung. Das Unternehmen freut sich schon auf die kontinuierliche Umsetzung seiner Geschäftspläne, die darin bestehen, die dedizierte Brust-CT-Technologie weiterzuentwickeln und bedeutende Fortschritte in der Früherkennung und Behandlung von Brustkrebs zu erzielen.

FÜR DAS BOARD
Robert Thast
Chief Executive Officer

Über Izotropic Corp.

Die Izotropic Corporation (das Unternehmen) und ihre hundertprozentige US-Tochtergesellschaft Izotropic Imaging Corp. wurden gegründet, um die nächste Generation der Brustbildgebungstechnologie für die Frühdiagnose von Brustkrebs zu kommerzialisieren. Das Izotropic Brust-CT-Bildgebungssystems produziert hochauflösende Brustbilder in 3D. Ein einziger 10-Sekunden-Brust-CT-Scan pro Brust stellt den Radiologen eine vollständige 3D-Darstellung der gescannten Brust zur Verfügung und das ohne schmerzhafte Brustkompression. Bei einem Mammographie-Scan ist eine Kompression der Brust zwischen 2 Bildplatten erforderlich, was aber nur 2D-Bilder ergibt.

Das Unternehmen verfügt über die exklusive weltweite Lizenz der University of California, Davis (UC Davis) zur Vermarktung der Technologie, die vom Hauptgründer und Director des Unternehmens, Dr. John M. Boone, und Forschern der UC Davis entwickelt wurde. Die Lizenz umfasst das gesamte geistige Eigentum, Geschäftsgeheimnisse, Patente und zum Patent angemeldete Anwendungen, die die Grundlage für die CT-Bildgebungsplattform des Unternehmens bilden.

Rund 20 Millionen Dollar an Forschungsgeldern und über 15 Jahre Forschungsarbeit wurden in die Entwicklung dieser bahnbrechenden Brust-CT-Bildgebungstechnologie investiert. Die Forschung schließt eine aktuelle, laufende klinische Studie im UC Davis Medical Center in den USA mit einem Volumen von 2,9 Millionen Dollar ein.

Die Firmengründer sind der Ansicht, dass diese Technologie bei ihrem Markteintritt einen revolutionären Effekt haben und viele der Probleme überwinden wird, mit denen die bestehenden Brustbildgebungsverfahren zu kämpfen haben.

Telefon: 1-833-IZOCORP
E-Mail: info@izocorp.com
Website: izocorp.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis