Joomla! Basics: Wichtige Fachbegriffe und Bezeichnungen kurz erklärt

Joomla! ist ein ist quelloffenes, kostenfrei nutzbares Content Management System (CMS). Es bietet vielfältige Funktionen und Erweiterungsmöglichkeiten. Hinzu kommt eine übersichtliche Bedienung. Wenn man sich neu mit dem Joomla! CMS beschäftigt, gilt es die ein oder andere Begrifflichkeit zu kennen.

Als Content Management System, kurz: CMS, bezeichnet man eine Software für das Erstellen und Verwalten von Internetseiten. Wurden früher die Inhalte oftmals direkt in der Webseitenprogrammierung hineingeschrieben, werden diese heute bei der Nutzung eines CMS in einer Datenbank gespeichert. Die eigentliche Website-Programmierung der grafischen Gestaltung und Funktionen ist damit von den Inhalten getrennt.

Die Bearbeitung der Inhalte erfolgt im Falle von Joomla! meist im sogenannten ?Backend?, dem Administrationsbereich des CMS. Das Backend ist per Login geschützt über eine spezielle URL aufrufbar. Die Website, wie sie nach Eingabe der öffentlichen Internetadresse im Browser erscheint, bezeichnet man als ?Frontend? ? also als ?Vorderseite?. Neben dem Backend-Login bietet Joomla! von Hause aus auch die Möglichkeiten, Logins in das Frontend zu integrieren, um z.B. geschützte Inhalte nur für bestimmte Besucher zugänglich zu machen.

Benutzer / User: Joomla! stellt eine mehrstufige Nutzer- und Rechtverwaltung zur Verfügung. Hierdurch lassen sich die Zugriffsmöglichkeiten einzelner Benutzergruppen steuern. ?Super User? können das CMS vollständig mit allen Funktionen administrieren, Autoren dürfen neue Beiträge anlegen, Gäste lediglich Inhalte einsehen. Die Benutzerrechte können individuell bearbeitet und so an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

Beitrag und Kategorie: Joomla! besitzt ein mehrschichtiges System für die Verwaltung und das Anzeigen von Inhalten. Der ?Beitrag? ist in Joomla! die zentrale Inhaltseinheit. Im einfachsten Fall ist der Beitrag ein Fließtext, er kann aber auch umfangreicher gestaltet sein, z.B. mit Abbildungen, Videos und Tabellen. Zur Bearbeitung von Beiträgen steht in Joomla! ein leistungsfähiger Editor zur Verfügung. Für die meisten Aufgaben sind hier keine Programmierkenntnisse erforderlich. Beiträge können in Joomla einzelnen Kategorien zugeordnet werden. Dies schafft Ordnung und Möglichkeiten für eine flexible Darstellung der Inhalte auf der Website.

Menü: Menüs ermöglichen das Navigieren in Internetseiten. In Joomla! können verschiedene Menüs anlegt und einzelnen Positionen im Template zugewiesen werden. Innerhalb eines Menüs legt man dann einzelne Menüpunkte an und erstellt hierdurch neue Seiten im Internetauftritt. Es stehen eine Vielzahl unterschiedlicher Optionen zur Auswahl: vom Anzeigen eines einzelnen Beitrages über die Darstellung von Kategorie-Übersichten, wie man sie von Blogs kennt, bis hin zu komplexeren Funktionen und Systemlinks.

Erweiterungen: Um das CMS im Kern schlank zu halten, lässt Joomla! sich um zahlreiche unterschiedliche Erweiterungen ergänzen. Wesentliche Erweiterungen sind bereits in der Standardinstallation enthalten, weitere werden teils kostenfrei, teils kommerziell im Internet angeboten. Joomla-Erweiterungen werden abhängig von ihrer Ausgabe/Funktion in verschiedene Typen unterteilt: Komponenten, Module, Plugins, Templates und Sprachen.

Ausführlichere Erläuterungen zu den genannten Punkten und weitere Informationen finden sich in einem neuen Blogbeitrag auf der Website von formativ.net – Agentur für Webentwicklung: https://blog.formativ.net/joomla-basics-wichtige-fachbegriffe-und-bezeichnungen-kurz-erklaert/

Über formativ.net ? Agentur für Webentwicklung und digitale Kommunikation

Die formativ.net oHG ist seit über 20 Jahren zuverlässiger Partner für Webentwicklung und Internet. Gegründet im Jahr 2000 begleitete die Agentur bis heute viele hundert Internetprojekte für ihre Kunden aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Die Bürostandorte der Agentur liegen in Frankfurt am Main und Karlsruhe.

Das Leistungsspektrum der Agentur umfasst die PHP-Programmierung und Datenbankentwicklung, die Programmierung von individuellen Webapplikationen und internetbasierten Software-Anwendungen, die Programmierung von Mobile Apps, Webdesign und das Erstellen von Internetseiten, Server-Hosting, Domain-Management und E-Mail-Lösungen, die Wartung von Applikationen und Websites, Updates und Back-Up-Management sowie die Beratung zu Onlinemarketing und SEO.

Insbesondere hat sich das Team von formativ.net auf die Programmierung von Anwendungen und Websites für die CMS Joomla! und WordPress spezialisiert. formativ.net war an der Gründung der beiden Joomla User Groups JUG Karlsruhe und JUG Frankfurt / Rhein-Main maßgeblich beteiligt und ist regelmäßig Gastgeber für die Treffen der Joomla-Community in Karlsruhe.

Weitere Informationen:

https://www.formativ.net

Tag-It: Webentwicklung, PHP-Programmierung, Joomla, CMS, Web Development, PHP-Programmierer, Internetagentur Karlsruhe, Digitalagentur Frankfurt, Webagentur, Internetprogrammierung, Software, Webdesign

Die formativ.net Internetagentur, Webdesign, Programmierung und Onlinemarketing bietet umfassende Services für die Kommunikation im Internet. Das Unternehmen mit Büros in Frankfurt am Main und Karlsruhe hat seit seiner Gründung im Jahr 2000 bereits hunderte von Internetprojekten erfolgreich begleiten. Der Fokus der formativ.net Internetagentur liegt auf der Betreuung von Unternehmen, Freiberufler, Vereine, Verbände und Behörden.

Besondere Schwerpunkte sind die Erstellung von größeren Internetseiten und Onlineportalen auf Basis der CMS Joomla! und WordPress sowie die Entwicklung von individuellen Internetapplikationen in PHP und MySQL. Darüber hinaus verfügen die Webdesigner und Internetexperten von formativ.net über umfangreiche Erfahrungen im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Onlinemarketing.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis