Künast: EU-Freizügigkeit für Arbeitnehmer darf nicht missbraucht werden

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer anderer EU-Staaten müssen die gleichen Arbeitsbedingungen wie für deutsche gelten, so Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik von Bündnis 90/Die Grünen: “Es kann nicht sein, dass wir Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU quasi so umsetzen, dass Menschen aus Rumänien Freiwild sind. Ich finde, es muss hier so gezahlt werden, dass man hier leben kann, egal wo die Leute herkommen.” Im tagesgespräch bei phoenix plädiert Künast für einen grundsätzlichen Wandel, z. B. durch Festanstellungen. Die Debatte um ausländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer u. a. in Fleischbetrieben sei von der Politik lange weggeschoben worden. Künast hofft, dass sich Arbeitsminister Heil nun gegen einen möglichen Gegendruck aus der CDU/CSU durchsetzen kann: “Die Fleischwirtschaft hat sich zu einer Ansammlung von schwarzen Schafen, mit nur wenigen weißen Ausnahmen, entwickelt, das ist deren Geschäftsmodell. An der Stelle muss etwas geändert werden und vorne bei der Tierhaltung.”

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6511/4601997
OTS: PHOENIX

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis