Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Klebstoffe – Die verschiedenen Arten und Anwendungsbereiche

Allgemeines

Ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Klebern stellt den Nutzer vor ein Problem. Welche Art von Kleber ist für die unterschiedlichen Anwendungen richtig? Man unterscheidet grundsätzlich in zwei Kategorien. Bei den Klebstoffen gibt es 1-Komponenten- und 2-Komponenten-Kleber. Nachfolgend werden die Anwendungsgebiete ausführlich erläutert.

1-Komponenten-Kleber

Die 1-Komponenten-Kleber sind Konstruktionskleber. Ihre Eigenschaft ist Dünnflüssigkeit und schnelle Aushärtung. Diese Vorzüge nützt man bei Kapillarspalten und Kunststoffen. Fluorkautschuk und Thomafluor (FKM) sowie Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) sind schwierig verklebbare Kunststoffe und diese können problemlos mit dem 1-Komponenten-Kleberverbunden werden. Im Bereich der 1-Komponenten-Kleber findet man den Cyanacrylester-Klebstoff, den Keramikkleber sowie den Silikonkleber. Des Weiteren gehören Metallkleber ebenfalls in diese Kategorie.

Keramikkleber

Die Keramikkleber werden zum Verbinden von Metall mit Metall oder Keramik mit Keramik verwendet. Eine dauerhafte Verbindung kann ebenfalls zwischen Metall und Keramik hergestellt werden. Nach der Aushärtung sind extreme Belastungen bis über +1000 °C dauerhaft kein Problem.

Silikonkleber

Der Silikonkleber wird für die Verbindung zwischen Metall und Silikon oder Glas und Silikon verwendet. Die Anwendungsbereiche liegen in der Chemie-, Labor oder Elektrotechnik. Diese Art von Kleber ist lösungsmittelfrei und ermöglicht einen Einsatz bis +315 °C. Diese dauerhaften Eigenschaften kann man auch bei großflächigen Verklebungen nutzen.

Elektro-Leitfähigkeitskleber

Der Elektro-Leitfähigkeitskleber wird im Bereich von elektrischen Bauteilen eingesetzt. Durch den Silbergehalt im Kleber ist die Leitfähigkeit zu 100 % gegeben. Oftmals ist aufgrund von Platzmangel kein Verlöten mehr möglich, dann kommt der Elektro-Leitfähigkeitskleber zum Einsatz. Dieser Kleber kann für die Bereiche von -60 °C bis +175 °C benutzt werden. Kurzfristige Temperaturen bis zu +355 °C sind ebenfalls möglich.

PVC-U-Klebstoffe

Der PVC-U-Kleber wird zum Verkleben von PVC-Arten verwendet. Insbesondere die Eigenschaft des PeViCol-Klebers ist besonders für die dauerhafte Verbindung von gleichen PVC-Arten wie von unterschiedlichen PVC-Arten geeignet. Besonders im Industrie- und Laborbereich wird der PVC-U-Kleber vielfältig eingesetzt. Vor allem, wenn eine dauerhafte Verbindung zwischen Schläuchen und Rohren notwendig wird.

2-Komponenten-Kleber

Den 2-Komponenten-Kleber verwendet man zum Verbinden von starren Oberflächen. Sie sind auch geeignet für das Verkleben von Oberflächen in Verbindung mit Holz, Textilien und Pappe. Zu dieser Kategorie gehören Epoxidharzkleber, Fluorelastomer-Universalkleber und Variationen auf Basis von Kautschuk. Der 2-Komponenten-Kleber wird häufig in der Labor- und Prozesstechnik, sowie Chemie- und Pharmatechnik verwendet.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis