KMU-Tipp: KfW-Schnellkredit 100 % abgesichert durch Bund!


 

Damit Kleinfirmen, Selbständige und Gewerbetriebe möglichst unbeschadet durch die Corona-Krise kommen, können Schnellkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Förderinstitute der Bundesländer beantragt werden. Dazu wurden die bestehenden KfW-Programme wegen der Corona-Pandemie erweitert.

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen, Selbständige und Gewerbetreibende den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100% abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

Hier der KfW-Schnellkredit im Überblick:

– Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten für Unternehmen, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
– neu auch für Betriebe und Selbständige mit weniger als 10 Mitarbeitern!
– 100% Risikoübernahme durch die KfW
– keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
– Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
– Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
– Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
– Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a.
– 10 Jahre Laufzeit

Der Weg zum KfW-Schnellkredit:

Die Corona-Hilfskredite können nicht direkt bei der KfW beantragt werden. Hierzu ist immer der Weg über eine Geschäftsbank nötig, die den Antrag weiterreicht und die Auszahlung des Kredits an das Unternehmen übernimmt.

Ein alternativer Zugang zur nötigen Liquidität durch den KfW-Schnellkredit sind digitale Plattformen: Dabei fragt der Unternehmer online den gewünschten Kredit an, die Plattform bereitet die Antragsunterlagen elektronisch auf und leitet sie über eine angeschlossene Geschäftsbank direkt an die KfW.

Eine solche Kreditplattform mit direkter Anbindung an die KfW ist COMPEON ? die auch den Zugang zum KfW-Schnellkredit bieten. Über 250 Banken und andere Finanzanbieter sind im Netzwerk von COMPEON und können so als Geschäftsbank für ein KfW-Förderprogramm fungieren, wenn die Voraussetzungen passen.

Wir empfehlen Antragstellern den KfW-Schnellkredit über das Finanzportal COMPEON anstelle der Hausbank zu beantragen. Sie sparen damit viel Zeit und Mühe.
Das FinTech Unternehmen COMPEON hat auch breite Erfahrung mit staatlichen Förderprogrammen ? es gibt über 1.700 Fördermittel ? und kann Ihnen eine massgeschneiderte Lösung anbieten. Die Hausbank ist in der Regel überfordert, wenn Unternehmen und Selbständige nach geeigneten KfW-Fördermittel fragen.

Weitere Informationen zur Antragstellung für den KfW-Schnellkredit inkl. Online-Zugang via Finanzportal COMPEON unter:
https://www.kredit-selbständige.de/kfw-schnellkredit-covid-krise/

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis