Kölner Stadt-Anzeiger: Insolvenzverwalter will Eifelhöhen-Klinik Marmagen erhalten – “Werden Probleme in den Griff bekommen”

Die Eifelhöhen-Klinik Marmagen GmbH (Kreis Euskirchen) soll
erhalten bleiben. Insolvenzverwalter Dr. Mark Boddenberg verkündete nach
Informationen von “Kölner Stadt-Anzeiger” und “Kölnische Rundschau”
(Mittwoch-Ausgaben) während einer Betriebsversammlung am Dienstag, das Ziel sei,
“die Eifelhöhen-Klinik Marmagen zu stabilisieren, die Arbeitsplätze zu erhalten
und den Klinikbetrieb fortzuführen”. Die Hygieneprobleme seien ihm bewusst,
jedoch sei er sicher, diese “zeitnah in den Griff zu bekommen”. Unter anderem
müsse die Personaldichte erhöht werden. Die Löhne und Gehälter der rund 300
Mitarbeiter seien über drei Monate im Insolvenzgeldzeitraum gesichert. Zum
Insolvenzantrag war es gekommen, nachdem die Bezirksregierung Köln in Abstimmung
mit dem NRW-Gesundheitsministerium wegen gravierender Hygienemängel zunächst
einen Patientenaufnahmestopp und kurze Zeit später die vorläufige Schließung des
Patientenbetriebs verfügt hatte.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis