“Küchenquickie?! – schon okay…”: Pfiffiger ZDG-Spot klärt über richtigen Umgang mit Geflügelfleisch auf

Geflügelfleisch schmeckt nicht nur – es ist auch eiweißreich,
bekömmlich und kalorienarm. Kein Wunder, dass es hierzulande seit Jahren immer
beliebter wird: Bei 22,2 Kilogramm lag der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland im
Jahr 2018 und damit um 1,4 Kilogramm über dem Wert des Vorjahres.

Nachholbedarf gibt es allerdings noch beim richtigen Umgang mit rohem
Geflügelfleisch als natürlichem und naturbelassenem Lebensmittel. An dieser
Stelle klafft laut Wissenschaftlern des Robert-Koch-Instituts vor allem bei
jungen Erwachsenen eine Wissenslücke. Dies betrifft die wichtigen Grundregeln
der Küchenhygiene zum Schutz vor lebensmittelbedingten Infektionen.

Um hier für Aufklärung zu sorgen und damit auch ein Stück Gesundheitsvorsorge zu
betreiben, wendet sich der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V.
(ZDG) mit finanzieller Unterstützung durch die QS Fachgesellschaft Geflügel GmbH
nun mit einem pointierten Aufklärungsfilm an eben jene Gruppe der jungen
Erwachsenen. Unterhaltsam und zugleich lehrreich zeigt der Spot, was bei der
Zubereitung von Geflügelfleisch in der Küche zu beachten ist.

Tenor des Films: In der Küche ist alles okay – Standmixer falsch bedienen,
Schürze beim Kochen vergessen, sogar ein “Küchenquickie”… solange diese drei
wichtigen Regeln der Küchenhygiene beachtet werden:

– Geflügelfleisch sollte vor dem Kochen nicht abgewaschen, sondern
nur abgetupft werden.

– Rohes Geflügelfleisch muss immer getrennt von anderen
Lebensmitteln zubereitet werden. Schneidebretter und Messer erst
mit Spülmittel gründlich waschen, bevor man zum Beispiel Salat
darauf schneidet! Hände ebenfalls gründlich waschen!

– Geflügelfleisch muss vor dem Verzehr immer vollständig
durchgegart sein, bis das Fleisch innen ganz weiß ist.
Faustregel: Zwei Minuten bei 70 Grad Celsius.

Mit dem originellen Clip verstärkt die deutsche Geflügelwirtschaft ihr
Engagement für eine optimale Hygiene bei der Verarbeitung von Geflügelfleisch in
den privaten Haushalten. “Neben den hohen Standards bei der
Lebensmittelsicherheit auf allen Stufen der Erzeugung ist eine lückenlose
Information der Verbraucher das A und O”, sagt ZDG-Präsident Friedrich-Otto
Ripke. Daher findet sich bereits jetzt auf jeder Verpackung mit rohem
Geflügelfleisch ein entsprechender Hygiene-Hinweis. “Offenbar sind diese ganz
einfachen Regeln aber noch nicht jedem Verbraucher bekannt, vor allem jüngeren
Leuten nicht”, sagt Ripke: “Deswegen gehen wir mit diesem witzigen Spot jetzt
neue Wege in der Vermittlung wichtiger Informationen.”

Der Film wird in den kommenden Wochen auf den Social-Media-Kanälen von QS und
ZDG zu sehen sein, außerdem über Online-Werbung gezielt einem jungen Publikum
zugänglich gemacht.

Den Film gibt es hier zu sehen:
www.deutsches-gefluegel.de/deutsche_herkunft_lebensmittelsicherheit

Pressekontakt:
ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V.
Christiane von Alemann
Claire-Waldoff-Str. 7 | 10117 Berlin
Tel. 030 288831-40 | Fax 030 288831-50
E-Mail: c.von-alemann@zdg-online.de | Internet: www.zdg-online.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/32363/4458846
OTS: Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.

Original-Content von: Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis