Kurzarbeit, aber der Kredit läuft weiter?

Bis zum 30.06.2020 konnten Verbraucherinnen und Verbraucher Zins- und Tilgungszahlungen an die Bank verschieben, sofern sie aufgrund von Corona Einnahmenausfälle hatten. Diese Regelung läuft nun aus. Die Baufi24 Baufinanzierung AG (https://www.baufi24.de/) rät dazu, das Gespräch mit den Banken zu suchen, falls es finanziell eng wird.

Viele Menschen in Deutschland sind aufgrund von Corona weiterhin in Kurzarbeit oder haben sogar ihren Job verloren. In dieser Situation ist es oft nicht möglich, einen Immobilienkredit regelmäßig zu bedienen. Bis zum 30.06.2020 konnten Verbraucherinnen und Verbraucher sich auf das “Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht” berufen. Dieses verpflichtete die Kreditinstitute dazu, Zahlungen für bis zu drei Monate zu stunden, wenn die Darlehensnehmerin oder der Darlehensnehmer diese aufgrund der Corona-Pandemie nicht leisten konnte.

Das Gespräch suchen

Was bedeutet es, dass diese Frist nun endet? “Sofern es keine neuen gesetzlichen Vorgaben gibt, sind die Banken und Sparkassen zu Stundungen nicht mehr verpflichtet. Aber unabhängig von den gesetzlichen Vorgaben sind sie immer lösungsbereit. Das zeigt unsere Erfahrung”, sagt Tomas Peeters, Vorstandsvorsitzender von Baufi24. “Wer einen Zahlungsengpass hat, sollte deshalb das Gespräch mit seiner Bank suchen. Hierbei kann man dann zum Beispiel Stundungen, Ratenzahlungen oder veränderte Konditionen vereinbaren.”

Wer sich für eine solche Situation absichern möchte, kann im Vorfeld eine Restschuldversicherung abschließen. Diese greift, sobald die Raten des Kredits nicht mehr gezahlt werden können, für einen Zeitraum von maximal 18 Monaten. Außerdem bieten viele Kreditinstitute flexible Optionen wie Tilgungsaussetzungen und Tilgungssatzwechsel an. Das kann sich auszahlen, wenn sich die Einkommensverhältnisse ändern.

“Die Nachfrage nach Immobilienfinanzierungen ist bei uns während der Corona-Pandemie nicht zurückgegangen”, erklärt Tomas Peeters. “Wer zurzeit finanzieren möchte, könnte sogar von Corona profitieren. Denn: Bei der weiterhin bestehenden Unsicherheit werden die Zinsen voraussichtlich nicht steigen. Auch mittelfristig gehen wir nur von geringen bis moderaten Zinssteigerungen aus.”

Über die Baufi24 Baufinanzierung AG

Die Baufi24 Baufinanzierung AG ist als einer der größten deutschen Immobilienfinanzierungsvermittler spezialisiert auf Baufinanzierung, Bausparen und günstige Kredite. 2006 wurde die Baufi24 gegründet, im Januar 2020 vollzog das Unternehmen einen Formwechsel zur Baufi24 Baufinanzierung AG.

Baufi24 ist unabhängig von Banken und Konzernen und vergleicht für seine Kundinnen und Kunden die Angebote von mehr als 450 Banken. Der Anspruch dabei: schnellere Kreditzusagen und weniger bürokratischer Aufwand. Zum Angebot gehören auch die Vermittlung sowie die Bewertung von Häusern und Wohnungen. Für seine Leistungen wurde Baufi24 bereits mehrfach ausgezeichnet – unter anderem für das fairste Produktangebot, für das Kundenvertrauen und als Preischampion. Vorstandsvorsitzender ist Tomas Peeters. Der Unternehmenssitz ist Hamburg. http://www.baufi24.de/

Pressekontakt:

Dr. Cathrin Christoph, 040 609 4399-30, E-Mail: presse@baufi24.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/104820/4640088
OTS: Baufi24 Baufinanzierung AG

Original-Content von: Baufi24 Baufinanzierung AG, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis