Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Kyocera gibt konsolidierte Geschäftszahlen für Fiskaljahr 2015 bekannt

Kyoto/Neuss – 27. April 2015 – Die Kyocera Corporation (NYSE:KYO)(TOKYO:6971) hat heute ihre konsolidierten Geschäftszahlen für das am 31. März 2015 beendete Geschäftsjahr bekanntgegeben. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Alle Details sind abrufbar unter: http://global.kyocera.com/ir/financial/f_results.html

Zusammenfassung der konsolidierten Geschäftszahlen
Im Hinblick auf die Hauptmärkte der Kyocera Corporation und ihrer konsolidierten Tochtergesellschaften (im Folgenden „Kyocera-Gruppe“ oder „Kyocera“ genannt) nahm im Fiskaljahr 2015 („der Berichtszeitraum“) die Nachfrage nach Smartphones zu und es wurden steigende Verkaufszahlen im Bereich Automobile und Autoteile verzeichnet, insbesondere in den USA und China. Der japanische Solarenergiemarkt verlangsamte sich aufgrund des Auslaufens der Subventionen für neue Solaranlagen auf Wohnhäusern.

Kyocera verzeichnete im zweiten Jahr in Folge ein Allzeithoch des Konzernumsatzes. Gründe hierfür sind die gesteigerten Verkaufszahlen im Komponentengeschäft, das vor allem für Hersteller von Automobilen, Smartphones, Telekommunikationsinfrastruktur und Industriemaschinen wichtig ist. Auch das Endgerätegeschäft des Konzerns verzeichnete Umsatzsteigerungen, insbesondere außerhalb Japans. Dies ist auf Produkteinführungen und Kundenakquise zurückzuführen. Die Segmente Feinkeramikbauteile, Halbleiterelemente, elektronische Bauteile und Informationsgeräte erzielten aufgrund gestiegener Verkaufszahlen und erfolgreicher Kostensenkung höhere Gewinne als im Vorjahr. Dennoch waren der Konzern-Betriebsgewinn und der Gewinn vor Ertragssteuer rückläufig. Gründe dafür sind vor allem verbuchte Wertminderungsverluste in den Segmenten Angewandte Keramikprodukte und Telekommunikationsgeräte.

Insgesamt stieg der Konzernumsatz um 5,5 % gegenüber dem Vorjahr auf 1.526.536 Millionen JPY (12.271 Millionen USD). Der Betriebsgewinn ging um 22,5 % auf 93.428 Millionen JPY (779 Millionen USD) zurück. Der Gewinn vor Ertragssteuer sank um 16,7 % auf 121.862 Millionen JPY (1.016 Millionen USD). Der den Aktionären der Kyocera Corporation zuzuschreibende Nettogewinn stieg um 30,6 % auf 115.875 Millionen JPY (966 Millionen USD), vor allem aufgrund einer Neubewertung von latenten Steuerforderungen und -verbindlichkeiten im Zuge einer Reform des japanischen Steuersystems, die eine Steigerung von etwa 36.300 Millionen JPY (303 Millionen USD) mit sich brachte.

Konsolidierte Prognose für das Fiskaljahr 2016
Im Laufe des Fiskaljahres 2016 ist davon auszugehen, dass privater Konsum und private Investitionen in Japan an Fahrt gewinnen und zu einer Erholung der japanischen Wirtschaft beitragen. Die europäische Wirtschaft wird Prognosen zufolge weiterhin moderat wachsen, während die Wirtschaftprognosen für die USA ein stetiges Wachstum voraussagen.

Im Hinblick auf Kyoceras Hauptmärkte wird die Nachfrage nach Komponenten im Bereich IT und Telekommunikation wachsen. Grundlage dafür sind anhaltende Steigerungen der Verkaufszahlen bei Smartphones und Infrastrukturprodukten wie Mobilfunk-Basisstationen. Im Automobilmarkt erwartet Kyocera Nachfragesteigerungen bei elektronischen Komponenten und Geräten infolge steigender Produktionszahlen und des wachsenden Bedarfs an Elektronik für Fahrzeugsicherheits- und Emissionssysteme. Im Umwelt- und Energiemarkt wird die Nachfrage nach Home Energy Management Systems (HEMS) und Stromspeichern voraussichtlich steigen, und zwar trotz eines erwarteten Rückgangs des japanischen Solarenergiemarktes.

Kyocera will wachsende Märkte nutzen und seine Produktionskapazität sowohl im Komponenten- als auch im Endgerätegeschäft ausweiten, um auch im dritten Jahr in Folge Rekordumsätze erzielen zu können. Gleichzeitig wird die Rentabilität durch umfassende Kostensenkungsmaßnahmen erhöht, sodass die Konzernprognosen für das Gesamtjahr erfüllt werden können.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Mit Ausnahme der hierin enthaltenen rückwärtsgerichteten Informationen enthält diese Pressemitteilung zukunftsorientierte Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen sind – einschließlich, jedoch nicht begrenzt auf: Produktnachfrage, Wettbewerb, behördliche Genehmigungen, Einfluss gesamtwirtschaftlicher Bedingungen, technische Schwierigkeiten und andere Risiken, die detailliert in den Unternehmensunterlagen beschrieben sind, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission hinterlegt wurden.

Für weitere Informationen zu Kyocera:
www.kyocera.de

Über Kyocera
Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 230 Tochtergesellschaften (1. April 2014) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit weltweit mehr als 5 Gigawatt installierter Gesamtleistung.

2014 belegt Kyocera Platz 531 in der “Global 2000” – Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,74 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 362.000 Euro).

Kontakt:
Kyocera Fineceramics GmbH
Daniela Faust
Leiterin Unternehmenskommunikation
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
Tel.: 02131/16 37 – 188
Fax: 02131/16 37 – 150
Mobil: 0175/7275706
daniela.faust@kyocera.de
www.kyocera.de

Grayling Düsseldorf
Jan Leder, Marina Engelhardt-Temme
Rather Str. 49d
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211/96 485 – 41/ – 47
Fax: 0211/96 485 – 45
jan.leder@grayling.com
marina.engelhardt-temme@grayling.com

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis