Leipziger Polizeisprecher mischte sich unter Pseudonym in Connewitz-Debatte ein

Der Pressesprecher der Leipziger Polizei, Andreas Loepki, hat
sich nach den Ausschreitungen der Silvesternacht in Connewitz von einem privaten
Account in die Gewalt-Debatte eingemischt. Mit dem Twitter-Account @andreas0310
kommentierte er unter dem Pseudonym “ALoe” ungefragt Tweets von lokalen Medien
und anderen Usern zu den Silvester-Geschehnissen. Die Echtheit des Accounts hat
Loepki dem “Tagesspiegel” (Sonnabendausgabe) nun bestätigt.

Zum gesamten Bericht: https://www.tagesspiegel.de/politik/skandalnacht-von-conne
witz-leipziger-polizeisprecher-mischte-sich-unter-pseudonym-in-gewalt-debatte-ei
n/25444168.html?

Rückfragen richten Sie bitte an:

Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/2790/4495073
OTS: Der Tagesspiegel

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis