LINKEN-Außenpolitiker Stefan Liebich fordert Beendigung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan

Stefan Liebich, außenpolitischer Sprecher der Linkspartei,
bemängelt die verhaltene Reaktion der Bundesregierung nach dem Bekanntwerden der
sogenannten Afghanistan-Papers. “Nun liegt ein regierungsoffizielles Dokument
vor, und das bestätigt: Die USA haben die Öffentlichkeit beim Thema Afghanistan
weltweit und systematisch hinters Licht geführt. Wenn das kein Aufschrei wert
ist!”, erklärte Liebich gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung
“neues deutschland” (Mittwochausgabe). Angesichts einer fehlenden Strategie für
den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr fordert der Außenpolitiker eine
schnellstmögliche Rückholung der Soldaten: “Deutschland muss spätestens jetzt
sagen: Schluss damit!” Das im März auslaufende Mandat für den Afghanistaneinsatz
dürfe nicht weiter verlängert werden, so Liebich.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/59019/4472127
OTS: neues deutschland

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis