LogiMAT 2020: Mit ORBIS den Schritt zur Smarter Factory im SAP-Umfeld gehen

Copyright ORBIS AG
 

Diese Smarter Factory besteht aus weitaus mehr als aus automatisierten Prozessen in Produktion und Intralogistik. Sie nutzt die im Rahmen der Digitalisierung entstehenden Daten und Informationen so intelligent, dass der Idealzustand einer selbststeuernden, autonomen Fabrik mit orchestrierten Prozessen und einem effizienten Störmanagement entsteht, die ein Eingreifen nur noch in Ausnahmefällen erfordert. Dass dies nicht nur eine Vision ist, demonstrieren die Experten von ORBIS in Live-Demonstrationen am Messestand.

Das zentrale Instrument zur Steuerung dieser smarteren Factory bildet das ORBIS Information Management System (ORBIS IMS). Es überwacht die Regelkreise, die auf dem Wissen und den Erfahrungen zu prozessrelevanten Daten basieren, und initiiert anhand hinterlegter Abweichungsszenarien mit Hilfe von „Echtzeitdaten“ umgehend Folgeaktivitäten.

Einen wichtigen Baustein für eine Smarter Factory unter SAP ERP bzw. SAP S/4HANA bildet die nahtlose Integration der Intralogistikprozesse und des Shopfloors, die mithilfe von ORBIS Logistics und dem ORBIS Manufacturing Execution System (ORBIS MES) erfolgt.

Die ORBIS Logistics-Lösungen – das ORBIS Transportsteuerungssystem (ORBIS TSS), das ORBIS Kommissionier-Cockpit und das ORBIS Verpackungs-Cockpit – automatisieren und optimieren die Intralogistikprozesse vom Wareneingang bis in den Versand und machen sie dynamischer. Eine wichtige Rolle übernehmen dabei die intuitiven, mehrsprachigen ORBIS Logistik Apps, die die ORBIS Logistics-Lösungen optimal ergänzen. Sie stellen „out of the box“ Funktionen für logistische Kernprozesse bereit, unterstützen alle gängigen mobilen Plattformen, lassen sich einfach einführen und versprechen einen schnellen Return on Investment (RoI).

Das ORBIS MES verknüpft und synchronisiert die Daten aus dem Shopfloor in „Echtzeit“ mit den Prozessen in SAP ERP bzw. SAP S/4HANA und ermöglicht dadurch die digitale Vernetzung der Wertschöpfungskette. Die SAP-Software wird auf diese Weise zum virtuellen Abbild des realen Geschehens in der Fabrik – Stichwort digitaler Zwilling. Bei alldem können die Endanwender im ORBIS MES sämtliche Informationen, die für sie relevant sind, überall, jederzeit und auf jedem Endgerät einsehen und ihre Aufgaben somit schnell und effizient bearbeiten.

Die Basistechnologie für ORBIS Logistics und das ORBIS MES bildet die modulare ORBIS Multi-Process Suite (ORBIS MPS), die Akteure – Menschen, Maschinen, Anlagen, Geräte, Systeme und Sensoren – und SAP-Prozesse bidirektional vernetzt.

Bei der Umsetzung einer Smarter Factory unterstützt die ORBIS AG ihre Kunden als zuverlässiger Partner mit ihrer Beratungs-, Prozess- und Technologiekompetenz im SAP-Umfeld, die auf mehr als 30 Jahren Erfahrung beruht. Neben der Smarter Factory wird am Messestand auch die Lagerlösung SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) in der SAP-S/4HANA-Cloud vorgestellt und gezeigt, wie sich damit und mit mobilen Apps auf Basis der SAP Cloud Platform (SCP) die Lagerprozesse vereinfachen lassen.

Interessenten, die sich die Vorzüge der Smarter Factory und von SAP EWM in der Cloud vor Ort ansehen und sich von der Beratungskompetenz der ORBIS-Experten überzeugen wollen, können unter https://www.orbis.de/anmeldungen/logimat2020 vorab einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. Sie erhalten dann freien Eintritt für den Messebesuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis