Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Loncor Gold vergibt die Erstellung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) für die Adumbi-Lagerstätte an SENET und Minecon

– Der Fokus liegt auf der vermuteten Ressource von 3,15 Millionen Unzen Gold im potenziellen Tagebau der Adumbi-Lagerstätte

Toronto, Kanada, den 17. Juni 2021 – Loncor Gold Inc. (Loncor oder das Unternehmen) (TSX: LN; OTCQX: LONCF; FWB: LO51) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Erstellung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) in Bezug auf die vermutete Mineralressource von 3,466 Millionen Unzen Gold (42,996 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,51 g/t Gold) beim Imbo-Projekt vergeben hat. 84,68 Prozent dieser Goldressource sind gemäß der 84,68 Prozent Beteiligung von Loncor am Imbo-Projekt dem Unternehmen zuzurechnen.

Der Schwerpunkt der PEA wird auf der Adumbi-Lagerstätte liegen, wo basierend auf einem angenommenen Goldpreis von 1.500 USD pro Unze eine vermutete Mineralressource von 3,153 Millionen Unzen Gold (41,316 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,37 g/t Gold) innerhalb eines Tagebaugrubenmodells abgegrenzt wurde.

SENET ist eines der führenden Projektmanagement- und Engineering-Unternehmen im Bereich der Mineralaufbereitung in Afrika, welches eine Erfolgsbilanz von über drei Jahrzehnten bei der Projektentwicklung von der Studie bis zu den Engineering-, Beschaffungs- und Baumanagementphase (EPCM) vorweisen kann. SENET ist eine hundertprozentige unabhängige Tochtergesellschaft von DRA Global und hat ihren Sitz in Südafrika.

SENET und DRA Global waren an zahlreichen Goldbergbauprojekten auf dem afrikanischen Kontinent beteiligt, darunter die Machbarkeits- und EPCM-Verträge für die Kibali-Mine von Barrick Gold/AngloGold Ashanti, die 220 km nordöstlich von Adumbi liegt. SENET wird bei den metallurgischen Testarbeiten helfen sowie das Design der Mineralaufbereitungsanlage und das Arbeitsablaufdiagramm sowie die Projektinfrastruktur einschließlich Wasser, Strom, Abraumhalden und die damit verbundene Ermittlung der Kapital- und Betriebskosten durchführen.

Minecon Resources and Services Limited (Minecon), die seit Ende 2019 das Unternehmen in den Bereichen Geologie und Mineralressourcen unterstützen, wird für die geologischen Studien, Mineralressourcen-, Bergbau- und Umweltstudien der PEA verantwortlich sein, einschließlich Kapitalbedarf und Betriebskosten.

Zur Vergabe der PEA-Studie an SENET sagte Loncors President Peter Cowley: SENET hat in Afrika, einschließlich der Demokratischen Republik Kongo, eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz bei der Durchführung von Projekten von der frühen Studie bis zum EPCM-Stadium und diese Erfahrung wird bei der Erschließung des wirtschaftlichen Potenzials der Adumbi-Lagerstätte des Unternehmens sehr hilfreich sein. Wir freuen uns auf den Abschluss der PEA im vierten Quartal dieses Jahres.

Der derzeitige Schwerpunkt des laufenden Bohrprogramms des Unternehmens bei der Adumbi-Lagerstätte liegt darauf, erhebliche untertägige Ressourcen in der Tiefe unterhalb der vermuteten Ressourcen von 3,15 Millionen Unzen innerhalb des Tagebaugrubenmodells abzugrenzen, wo höhere Goldgehalte angetroffen werden, sowie auf anderen Prospektionsgebieten in unmittelbarer Nähe von Adumbi.

Die Mineralressourcen in Imbo ergänzen Loncors Ressourcen auf seinem Makapela-Projekt, das eine angedeutete Mineralressource von 614.200 Unzen Gold (2,20 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 8,66 g/t Gold) und eine vermutete Mineralressource von 549.600 Unzen Gold (3,22 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,30 g/t Gold) umfasst. Das Makapela-Projekt von Loncor befindet sich rund 50 Kilometer vom Imbo-Projekt entfernt.

Über Loncor Gold Inc.

Loncor ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Ngayu-Grünsteingürtel im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo (die DRK) gerichtet ist. Das Loncor-Team verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Arbeitserfahrung in der DRK.

Loncors wachsende Ressourcenbasis im Ngayu-Gürtel umfasst derzeit die Projekte Imbo und Makapela. Auf dem Imbo-Projekt verfügen die Adumbi-Lagerstätte und zwei benachbarte Lagerstätten über eine vermutete Mineralressource von 3,466 Millionen Unzen Gold (42,996 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,54 g/t Gold), wobei 84,68 Prozent dieser Ressource auf Loncor entfallen. Loncor führt derzeit ein Bohrprogramm bei der Lagerstätte Adumbi durch, um zusätzliche Mineralressourcen abzugrenzen.

Das Makapela-Projekt (das zu 100 Prozent im Besitz der Loncor ist und etwa 50 km vom Imbo-Projekt entfernt liegt) verfügt über eine angedeutete Mineralressource von 614.200 Unzen Gold (2,20 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 8,66 g/t Gold) und eine vermutete Mineralressource von 549.600 Unzen Gold (3,22 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,30 g/t Gold).

Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.loncor.com oder über
CEO Arnold Kondrat unter der Rufnummer + 1 (416) 366 7300.
Peter Cowley, President, +44 7904540876
John Barker, VP of Business Development, +44 7547 159 521

Qualifizierter Sachverständiger

Peter N. Cowley, President von Loncor, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101. Er hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Technische Berichte
Weitere Informationen zum Imbo-Projekt des Unternehmens (einschließlich der Adumbi-Lagerstätte) sind im technischen Bericht der Firma Minecon Resources and Services Limited vom 27. April 2021 mit dem Titel Updated Resource Statement and Independent National Instrument 43-101 Technical Report, Imbo Project, Ituri Province, Democratic Republic of the Congo enthalten. Eine Kopie dieses Berichts ist bei SEDAR unter www.sedar.com erhältlich.

Weitere Informationen zum Makapela-Projekt des Unternehmens und zu bestimmten anderen Konzessionsgebieten des Unternehmens im Ngayu-Goldgürtel sind im technischen Bericht der Venmyn Rand (Pty) Ltd vom 29. Mai 2012 mit dem Titel Updated National Instrument 43-101 Independent Technical Report on the Ngayu Gold Project, Orientale Province, Democratic Republic of the Congo enthalten. Eine Kopie dieses Berichts ist bei SEDAR unter www.sedar.com und EDGAR unter www.sec.gov erhältlich.

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder vorhersieht, dass sie in der Zukunft stattfinden werden oder können (einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen zu der Erschließung des wirtschaftlichen Potenzials der Lagerstätte Adumbi des Unternehmens; der Durchführung einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) für das Projekt Imbo des Unternehmens; dem Bohrprogramm des Unternehmens bei Adumbi; der Mineralressourcenschätzungen; möglichen Steigerungen der Mineralressourcen; einer potenziellen Mineralisierung; Bohrzielen; Explorationsergebnissen; zukünftigen Bohrungen und anderen zukünftigen Explorationen; und der zukünftigen Erschließung), sind zukunftsgerichtete Informationen. Diese zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf Informationen basieren, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen besprochenen abweichen, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Konsequenzen oder Auswirkungen auf das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations- (einschließlich Bohrungen) oder Erschließungsergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; die Möglichkeit, dass sich Bohrprogramme verzögern; dass die Aktivitäten des Unternehmens durch die fortgesetzte Ausbreitung des jüngsten weit verbreiteten Ausbruchs von Atemwegserkrankungen, die durch einen neuartigen Stamm des Coronavirus (COVID-19) verursacht werden, negativ beeinflusst werden könnten, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliche Finanzmittel zu beschaffen; Risiken in Zusammenhang mit der Explorationsphase der unternehmenseigenen Konzessionsgebiete; Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten von in Zukunft benötigten Finanzierungen; das Versagen bei der Festlegung der geschätzten Mineralressourcen (die Zahlen des Unternehmens zu den Mineralressourcen sind Schätzungen, und es kann nicht zugesichert werden, dass die angegebenen Goldgehalte produziert werden); Veränderungen auf den Weltgold- oder Aktienmärkten; politische Entwicklungen in der DRK; Goldgewinnung, die geringer sind als die, die aus den bisher durchgeführten metallurgischen Tests hervorgehen (es kann nicht garantiert werden, dass Goldgewinnungsraten in kleinen Labortests in großen Tests unter Vor-Ort-Bedingungen oder während der Produktion dupliziert werden); Währungsschwankungen; Inflation; Änderungen der Bestimmungen, die sich auf die Aktivitäten des Unternehmens auswirken; Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterlangung der erforderlichen Projektgenehmigungen; die Ungewissheiten bei der Interpretation von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten sowie die anderen Risiken, die unter der Überschrift Risk Factors und an anderer Stelle im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 20-F vom 31. März 2021 angeführt sind. Der Jahresbericht kann auf SEDAR unter www.sedar.com und EDGAR unter www.sec.gov eingesehen werden. Zukunftsgerichtete Informationen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie zur Verfügung gestellt werden, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, geltende Wertpapiergesetze schreiben dies vor. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die den zukunftsgerichteten Informationen zugrunde liegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheit kein unangemessenes Vertrauen in solche Informationen gesetzt werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis