Medigene AG: Medigene erhielt zwei Patente für neue CrossTAg-1 Technologie

München/Martinsried (06.04.2020) – Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt heute die Erteilung von Patenten sowohl vom japanischen (JP6676759) als auch vom neuseeländischen Patentamt (NZ741954) bekannt. Die Patente decken die CrossTAg-1-Technologie ab, die eine Kreuz-Präsentation von Antigenen auf Haupthistokompatibilitätskomplex- (Major Histocompatibility Complex; MHC) Klasse-I- und II Molekülen, beim Menschen auch Humane Leukozytenantigene (HLA) genannt, ermöglicht.

CrossTAg-1 stellt nach Meinung von Medigene eine leistungsstarke neue Technologie für die Entwicklung von dendritischen Zell-Impfstoffen dar. Mit dieser Technologie können in den Zellen aus einem Antigen kurze Peptide sowohl für die Präsentation auf HLA-Molekülen der Klasse I als auch der Klasse II prozessiert werden. Dadurch werden zytotoxische T-Zellen wie auch T-Helferzellen stimuliert. Die Aktivierung dieser beiden wichtigen Untergruppen von T-Zellen verspricht eine bestmögliche Immunantwort gegen z.B. Krebs.

Die CrossTAg-1-Technologie könnte zudem Medigenes T-Zell-Rezeptor- (T Cell Receptor, TCR) Plattform weiter verbessern, da sie die Identifizierung und Auswahl von tumorspezifischen TCRs unterstützt, die von diesen beiden wichtigen T-Zell-Untergruppen exprimiert werden.

Die Medigene Immunotherapies GmbH und das Helmholtz Zentrum München (HMGU) sind Co-Antragsteller und das Patent fällt unter die Lizenzvereinbarung, die mit dem HMGU abgeschlossen wurde.

Prof. Dolores J. Schendel, CEO/CSO der Medigene: “Die erteilten Patente sind für die Weiterentwicklung unserer Immuntherapien von besonderer Bedeutung. Die neuartige Technologie gewährleistet, dass wir sowohl T-Helferzellen als auch zytotoxische T-Zellen aktivieren können, die spezifisch für Peptide vom gleichen Krebsantigen sind. Die Interaktion beider Arten von T-Zellen ist erforderlich, um beim Patienten eine bestmögliche Immunität zu erzielen und den Krebs letztendlich zu bekämpfen und zu kontrollieren.”

Die Medigene AG (FWB: MDG1, ISIN DE000A1X3W00, Prime Standard) ist ein börsennotier-tes Biotechnologieunternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hoch innovative Immuntherapien zur Behandlung verschiedener Formen und Stadien von Krebs. Medigene konzentriert sich auf personalisierte T-Zell-basierte Therapien mit dem Fokus auf T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zellen (TCR-Ts) und entsprechenden Projekte in der präklinischen und klinischen Entwicklung.

Weitere Informationen unter http://www.medigene.de

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Kontakt Medigene AG

Dr. Gary Waanders, Claudia Burmester, Dr. Anna Niedl
Tel.: +49 89 2000 3333 01
E-Mail: investor@medigene.com

(Ende)

Aussender: Medigene AG
Adresse: Lochhamer Straße 11, 82152 Planegg/Martinsried
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Medigene PR/IR
Tel.: +49 – 89 – 20 00 33 – 33 01
E-Mail: investor@medigene.com
Website: www.medigene.de

ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis