Medigene AG: Medigene passt Finanzprognose 2020 an und erwartet verbessertes EBITDA-Ergebnis

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Martinsried/München (27.05.2020) – 27 Mai 2020. Der Vorstand der Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), hat heute entschieden, die bestehende Prognose für das Geschäftsjahr 2020 anzupassen und rechnet mit niedrigeren Forschungs- und Entwicklungskosten und einem daraus resultierenden verbesserten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA).

Medigenes Kern-Entwicklungsprogramme schreiten weiterhin trotz der andauernden COVID-19 Pandemie voran. Die Prognose für die Gesamterlöse bleibt unverändert bei 7 – 9 Mio. Eur. Die bisherige Prognose für die Forschungs- und Entwicklungskosten basierte auf konservativen Annahmen. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Monate, zusätzlicher betrieblicher Effizienzsteigerungen und der Absicht, als Vorsichtsmaßnahme während der COVID-19 Zeiten den Zeitraum zu verlängern, in welchem das Unternehmen finanziert ist, reduziert Medigene seine Prognose für Forschungs- und Entwicklungskosten auf eine Bandbreite von 24 – 29 Mio. Eur (zuvor 29 – 34 Mio. Eur). Daraus resultierend verbessert sich die Prognose für den erwarteten EBITDA-Verlust auf 19 – 27 Mio. Eur (zuvor EBITDA-Verlust von 24 – 32 Mio. Eur).

Auf Basis dieser Planung ist das Unternehmen bis Ende 2021 finanziert.

(Ende)

Aussender: Medigene AG
Adresse: Lochhamer Straße 11, 82152 Planegg/Martinsried
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Medigene PR/IR
Tel.: +49 – 89 – 20 00 33 – 33 01
E-Mail: investor@medigene.com
Website: www.medigene.de

ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis