Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Metinvest: Erfolgreicher Abschluss der bisher größten Refinanzierung durch ukrainische Unternehmen

Metinvest, der vertikal integrierte Stahl- und Bergbaukonzern, gab
heute den Abschluss der Refinanzierung seiner Schulden in Höhe von
2.271 Mio. US-Dollar bekannt, die aus der Ausgabe von zwei Tranchen
von Anleihen und der Änderung und Anpassung seiner PXF-Fazilität
(Pre-Export Finance) besteht. Metinvest emittierte infolgedessen
1.592 Mio. US-Dollar in neuen Anleihen und sicherte sich 765 Mio.
US-Dollar in der PXF-Fazilität. Die neuen zusätzlichen Einnahmen aus
der kombinierten Transaktion beliefen sich auf rund 205 Mio.
US-Dollar. Die Anleihe ist die bisher größte von Metinvest, mit dem
niedrigsten Kupon und der längsten Laufzeit. Sie ist damit auch die
größte Emission eines ukrainischen Unternehmens. Die Transaktion
wurde von der weltweiten Investorengemeinschaft und führenden
europäischen Finanzinstituten nachdrücklich unterstützt.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/681684/Metinvest_Logo.jpg
)

Die Transaktion war marktorientiert und hatte zum Ziel, das
Fälligkeitsprofil des Metinvest-Konzerns effektiv zu steuern und zu
erweitern. Außerdem sollten günstige Bedingungen für die
Refinanzierung von Anleihen genutzt werden, um die
Gesamtfinanzierungskosten zu senken und eine längerfristige
Kapitalstruktur vorzusehen. Gleichzeitig wurden die Anleihen und die
PXF-Fazilität aufgehoben und die Refinanzierungsrisiken gesenkt.
Darüber hinaus wurden die Vertragsbedingungen der Anleihefinanzierung
an marktübliche Konditionen für vergleichbare Emittenten angepasst.

Jurij Ryshenkow, der CEO des Metinvest-Konzerns, kommentierte die
Transaktion: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der
Refinanzierung. Sie ist das Ergebnis der engagierten Arbeit unseres
gesamten Teams und unserer Berater. Ich möchte mich außerdem bei
allen unseren Kreditgebern und Investoren dafür bedanken, dass sie
unerschütterlich vom Erfolg des Metinvest-Konzerns überzeugt sind.
Nach Abschluss dieser richtungsweisenden Transaktion können wir uns
nun darauf konzentrieren, unser Geschäft durch die Umsetzung unserer
Technologiestrategie bis 2030 auszubauen. Damit werden wir sogar noch
stabiler und wettbewerbsfähiger.“

Transaktionsdetails

Am 19. März 2018 gab Metinvest seine Absicht bekannt, neue
Anleihen zu emittieren und unterbreitete eine Offerte zur Übernahme
der bestehenden 2021 Anleihen mit gleichzeitiger Aufforderung zur
Anpassung der bestehenden Emission an die neuen Anleihen. Rund 90 %
der Anleihegläubiger nahmen schließlich an der Ausschreibung teil und
97 % der Anleihegläubiger stimmten dem unterstützenden
Sonderbeschluss zu. Am 4. April 2018 platzierte Metinvest erfolgreich
eine Anleihe im Wert von 1.350 Mio. US-Dollar über zwei Tranchen:
eine 5-jährige Tranche von 825 Mio. US-Dollar zu 7,75 % pro Jahr,
fällig im April 2023, und eine 8-jährige Tranche von 525 Mio.
US-Dollar zu 8,50 % pro Jahr, fällig im April 2026. Der Ausgabepreis
der Anleihen 2023 und 2026 beträgt 99,014 % bzw. 98,583 % des
jeweiligen Nennbetrags. Die Mehrheit der Anleiheinvestoren kommt aus
Großbritannien, den USA und Kontinentaleuropa.

Da sich einige PXF-Inhaber bereit erklärten, ihr Engagement von
der PXF-Fazilität auf neue Anleihen umzustellen, belief sich die
endgültige Neuemission auf 1.592,2 Mio. US-Dollar: bestehend aus
944,5 Mio. US-Dollar für 5 Jahre und 647,7 Mio. US-Dollar für 8
Jahre.

Nach der Offerte für die Anleihen 2021 bleibt der gesamte
(amortisierte) Nominalbetrag von 117.023.711,68 US-Dollar ausstehend,
während der Poolfaktor bei 0,9915569820 verbleibt.

Die PXF-Fazilität wurde geändert und angepasst, um unter anderem
ihre Laufzeit bis Oktober 2022 zu verlängern. Nach einer
erforderlichen Teilrückzahlung der PXF-Fazilität und einer
Umschichtung bestimmter Kreditgeber auf die neue Anleihe betrug der
Gesamtbetrag der PXF-Fazilität 765 Mio. US-Dollar.

Die Deutsche Bank und ING fungierten als globale Koordinatoren und
agierten zusammen mit Natixis und UniCredit als Joint Bookrunner der
Anleihe-Refinanzierung und koordinierten die mandatierten Lead
Arranger der PXF-Transaktion. In rechtlicher Hinsicht berieten Allen
& Overy und Avellum Metinvest, Linklaters und Sayenko Kharenko die
Bookrunner und Clifford Chance und Redcliffe Partners die
koordinierenden mandatierten Lead Arranger.

Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.metinvestholding.com

METINVEST GROUP ist ein vertikal integrierter Konzern mit Stahl-
und Bergbauunternehmen, der sämtliche Abschnitte der
Wertschöpfungskette – vom Abbau und der Verarbeitung von Eisenerz und
Kohle bis hin zur Herstellung und dem Vertrieb von fertigen und
halbfertigen Stahlerzeugnissen – verwaltet. Er besitzt Bergwerke und
Stahlhütten in der Ukraine, Europa und den USA und verfügt über ein
Vertriebsnetz, das sich auf über sämtliche wichtigen Märkte weltweit
erstreckt. Der Konzern ist in die beiden operativen Segmente
Metallurgie und Bergbau gegliedert und verfolgt die strategische
Vision, ein führender vertikal integrierter Stahlproduzent in Europa
zu werden. In den zwölf Monaten bis zum 31. Dezember 2017 wies der
Konzern Einnahmen in Höhe von 8,9 Mrd. US-Dollar und eine
EBITDA-Marge von 23 % aus.

Pressekontakt:
+41-22-591-03-74 (Schweiz)
Tel.: +380-44-251-83-24 (Ukraine)
andriy.bondarenko@metinvestholding.com

Original-Content von: METINVEST HOLDING, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis