Microblading: die sanfte Methode

Das Microblading ist eine Alternative zum sehr bekannten Permanent Make-up. Überwiegend wird die Methode für die Augenbrauen-Härchenzeichnung verwendet. Hier werden die Farbpigmente ohne Maschine in die Haut eingearbeitet. Neben den Augenbrauen können beim Microblading in Frankfurt auch die Lippen oder der Eyeliner beispielsweise pigmentiert werden. Beim Microblading werden steril verpackte “Blades” verwendet. Im Vergleich dazu wird. Beim klassischen Permanent Make-up ein maschinelles Handstück benutzt. Diese Methode stammt aus dem asiatischen Raum und überzeugt durch ein fast 100 Prozent natürlich aussehendes und perfektes Ergebnis. So wird beispielsweise bei den Augenbrauen jedes einzelne Härchen mit einer sehr feinen Klinge einzeln nachgezeichnet. Die Farbe wird manuell in die Haut eingebracht und dadurch können noch filigranere Härchen gestochen werden. Das Ergebnis verblasst nach ungefähr einem Jahr.

Für wen ist die Methode geeignet?

Wer beispielsweise lückenhafte Augenbrauen hat, der sollte sich für diese sanfte Methode entscheiden. Auch das Gesicht dadurch in einen harmonischen Einklang zu bringen ist eine Möglichkeit. Das tägliche Nachzeichnen der Augenbrauen ist oftmals lästig und ein langanhaltendes Ergebnis, das natürlich wirkt macht nur Spaß. Wer also mit den natürlichen Augenbrauen unzufrieden ist, der sollte sich für die perfektionierten Augenbrauen dank dieser Methode entscheiden. Ob Auffüllen, Korrigieren oder Optimieren: Microblading in Frankfurt ist die Lösung. Auch bei Patienten nach einer Chemo Therapie ist die Methode perfekt geeignet, um die Augenbrauenhaare wieder optisch einzufügen. Eine durchschnittliche Behandlung beim Spezialisten kostet zwischen 400 und 650 Euro.

Haltbarkeit und die Frage des Auffrischens

In der Regel hält die Technik über ein Jahr. Die Haltbarkeit hängt ein wenig von individuellen Faktoren ab, wie der Hautstruktur oder dem Hautstoffwechsel. Bei junger Haut ist das Nacharbeiten daher eher die Regel. Bei reifer Haut ist die Zellteilung im Gegensatz zur jungen Haut verlangsamt und daher können hier die Pigmente von der Haut besser aufgenommen werden. Nachbehandeln sollte man daher nach ungefähr acht Wochen die Behandlung, damit das Ergebnis auch lange anhält.

Weitere Informationen rund um das Microblading

Die Farbtöne können sich unter Umständen wegen den unterschiedlichen Hautstärken, der Pigmentierung, der individuellen Durchblutung oder dem pH-Wert eines Kunden verändern und sehen bei jedem Menschen anders aus. Die Lebensgewohnheiten können ebenfalls die Farbveränderung begünstigen, so ist ausgiebiges Sonnenbaden dank der hohen UV-Einstrahlung beispielsweise ein Kriterium, dass die Farbe verändern kann. Auch bestimmte Nahrungsmittel, Medikamente oder Hautpflegeprodukte können die Haltbarkeit und die Farbe an sich verändern. Hier berät der Microblading-Spezialist den Kunden gerne persönlich. Zum Thema Schmerzen bei der Behandlung ist es ratsam, eine einfühlsame Kosmetikerin auszuwählen, die die schonend durchgeführte Behandlung bei einer lokalen Betäubung (Oberflächenanästhetikum) so sanft und schmerzarm wie möglich durchführt. Eine Behandlung dauert ungefähr 90 Minuten und die Nachbearbeitung in einigen Wochen geht deutlich schneller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis