Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Mirasol meldet zusammengefasste Bohrergebnisse von sieben Lagerstätten beim Silberprojekt Virginia

Mirasol meldet zusammengefasste Bohrergebnisse von sieben Lagerstätten beim Silberprojekt Virginia

VANCOUVER (British Columbia), 26. Juni 2012. Mirasol Resources Ltd. (TSX-V: MRZ; Frankfurt: M8R) meldet die zusammengefassten Ergebnisse von vier Diamantbohrprogrammen, die in den letzten beiden Saisonen beim zu 100 % unternehmenseigenen Silberprojekt Virginia in der argentinischen Provinz Santa Cruz durchgeführt wurden. Die Bohrungen bei den Erzgängen Julia, Naty, Ely und Martina beschrieben sieben Silberlagerstätten (Ausläufer) mit potenziell wirtschaftlichen Silbergehalten. Diese sieben Lagerstätten umfassen eine Streichenlänge von insgesamt 3.435 Metern mit positiven Bohrergebnissen (Abbildung 1: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig1.pdf). Sämtliche Lagerstätten beginnen an oder in der Nähe der Oberfläche und sind somit für eine Tagebauerschließung zugänglich.

Im Rahmen der Phase-1- bis Phase-4-Bohrprogramme wurden Erzgangziele mit 195 Diamantbohrlöchern und Neubohrungen als Ersatz von Bohrlöchern, die eine geringe Gewinnungsrate aufwiesen oder die Zieltiefe nicht erreichten, auf über 23.318 Metern systematisch erprobt. Die Bohrungen bei den Erzgangsystemen Julia North, Julia Central, Julia South, Naty, Ely South, Ely North und Martina (Abbildung 2: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig2.pdf, Abbildung 3: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig3.pdf und Abbildung 4: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig4.pdf) definierten potenziell wirtschaftliche Silbergehalte und Mächtigkeiten bei einem nominellen Bohrabstand von 50 mal 50 Metern oder weniger. Die Highlights der Ergebnisse des Phase-4-Bohrprogramms sowie ein Überblick der Oberflächenexplorationen und Ziele 2012 wurden am 21. Juni 2012 gemeldet.

Alle sieben Silberlagerstätten sind ab der Oberfläche oder innerhalb weniger Meter unterhalb der Oberfläche mineralisiert und an der unteren Grenze der Bohrungen, in einer vertikalen Tiefe von 150 Metern, äußerst oxidiert (Tabelle 1). Die Silberlagerstätten sind von einer hochgradigen mittleren Zone mit Quarzerzgängen und in Brekzien enthaltenen Silbermineralisierungen geprägt, deren Abschnitte für gewöhnlich eine wahre Mächtigkeit von 1,5 bis 5,3 Metern aufweisen und Hunderte bis Tausende Gramm Silber pro Tonne (g/t) enthalten. Die mittlere Zone ist von einem breiten Hof mit über 30 g/t Silber umgeben. Die wahren Mächtigkeiten der gesamten mineralisierten Zone belaufen sich unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 30 g/t Silber auf 10 bis 20 Meter und können sogar 79 Meter erreichen; die Gehalte der gesamten mineralisierten Zone belaufen sich für gewöhnlich auf 50 bis 200 g/t Silber. Die sieben mineralisierten Körper sind in manchen Gebieten in der Tiefe und entlang des Streichens weiterhin offen. Für diese Ausläufer wurden bis dato noch keine Ressourcen berechnet.

Tabelle 1. Erzgangzone Virginia – Zusammenfassung der Minerallagerstätten, die im Rahmen der Bohrungen beschrieben wurden

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/Mirasol_260612_German.pdf

Die Längsschnitte in Abbildung 2: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig2.pdf, Abbildung 3: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig3.pdf und Abbildung 4: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR120626_Fig1.pdf wurden mittels Untersuchungsergebnissen und Abschnitten von ursprünglichen und erneut gebohrten Bohrlöchern erstellt, ausgenommen die ursprünglichen Bohrlöcher, die durch die erneut gebohrten Bohrlöcher ersetzt wurden, womit die verlässlichsten verfügbaren Informationen angewandt wurden. Die Längsschnitte zeigen deutlich die Entdeckung von sieben Silberlagerstätten mit Mächtigkeiten und Gehalten von potenziell wirtschaftlichem Interesse. Repräsentative Bohrabschnitte einer jeden der sieben Lagerstätten sind im Anhang 1 weiter unten dargestellt.

Unabhängige technische Schätzungen der Silberressourcen sind erforderlich, um die Menge und den Gehalt der Silbermineralisierung genau zu ermitteln. Unabhängige metallurgische Testarbeiten zur Ermittlung der mineralogischen Eigenschaften der oxidierten Lagerstätten sowie ein Verfahren zur Silbergewinnung – ein notwendiger Schritt, um die Wirtschaftlichkeit der Erschließung des Projektes Virginia zu ermitteln – haben im Jahr 2012 begonnen. Bei den Erzgängen Julia und Naty sowie in der niedriggradigeren Mineralisierungshülle, die diese Erzgänge umgibt, wurden bei repräsentativen Proben systematische mineralogische Studien durchgeführt. Die Proben wurden mittels Elektronenmikroskop mit energiedispersivem Spektrometer (SEM-EDS) untersucht. In beiden Fällen ist das identifizierte Silbermaterial überwiegend Silbersulfid (Ag2S), Akanthit, ein häufiges Erzmineral von Silber. Mirasol ist der Auffassung, dass die aktuelle Bohrdichte zukünftige Ressourcenschätzungen unterstützen würde. Die Geometrie, der Oberflächenstandort und die tiefe Oxidation der Mineralisierung weisen auf das Potenzial für eine zukünftige Erschließung mittels Tagebau- und Bulk-Tonnage-Methoden hin.

Das Silbererzgangsystem Virginia produzierte seit seiner Entdeckung Ende 2009 mehrere erstklassige Silberlagerstätten. Das technische Team von Mirasol war in der Lage, seine zweite bedeutsame Edelmetallentdeckung zu machen und von ersten Grünfeldexplorationen zu erfolgreichen Bohrungen weiterzuentwickeln. Mirasols Management-Team ist davon überzeugt, dass wir angesichts des Übergangs in die nächste Phase bei Virginia den Aktionärswert weiter steigern werden.

Eine vollständige Zusammenfassung der mineralisierten Abschnitte und Bohrstandorte der Phase-1- bis Phase-4-Bohrprogramme ist auf der Website von Mirasol www.mirasolresources.com unter verfügbar.

Paul G. Lhotka, Chefgeologe bei Mirasol, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung überprüft und genehmigt.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Mary L. Little
President und CEO
Tel:(604) 602-9989: Fax:(604) 609-9946
E-Mail: contact@mirasolresources.com
Website: www.mirasolresources.com

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle:

Die Explorationen bei Mirasols Projekten werden von Vice President of Exploration Stephen C. Nano, Exploration Manager Timothy Heenan und Principal Geologist Paul Lhotka beaufsichtigt, der als „qualifizierte Personen“ gemäß NI 43-101 fungiert. Sämtliche technischen Informationen für die Projekte des Unternehmens unterliegen einem formellen Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm (QA/QC). Bohrkern-, Gesteinssplitter- und Sedimentproben werden gemäß den Branchenstandards unter Aufsicht der Geologen des Unternehmens entnommen. Die Proben werden als Handelstransport an ein gemäß ISO 9001:2000 zertifiziertes Labor aus Mendoza (Argentinien) zur weiteren Analyse geschickt. Die Ergebnisse werden regelmäßig von einem unabhängigen Geochemiker untersucht, um sicherzustellen, dass das Labor die erforderlichen Standards erfüllt.

Die Analyseergebnisse der Diamantbohrkernproben bzw. Proben aus der RC-Bohrung können höher, niedriger oder ähnlich ausfallen wie jene der an der Oberfläche entnommenen Proben.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Anhang 1. Silberprojekt Virginia – ausgewählte repräsentative Bohrlöcher

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/Mirasol_260612_German.pdf

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis