Mitteldeutsche Zeitung: Kriminalität/Sachsen-Anhalt Betrüger erpressen Hotels, Cafés und Pensionen

Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger in
Sachsen-Anhalt Geld von Hotels, Cafés und Restaurants zu erpressen.
Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung
(Samstag-Ausgabe). Dabei gibt sich der Anrufer als Google-Mitarbeiter
aus und redet den Betroffenen ein, dass sie künftig für ihr
Unternehmens-Profil bezahlen müssen – meist mehrere hundert Euro pro
Jahr. Wer nicht zahlt, der erhält automatisch eine schlechte
Bewertung seines Betriebes. Das Heimtückische daran: Die
Unternehmensprofile, die die Opfer bei Google haben, sind – anders
als vom Anrufer behauptet – weiter kostenlos. Nach MZ-Informationen
sind bisher ein Café und ein Restaurant in Quedlinburg sowie ein
Hotel in Wittenberg betroffen. Das Landeskriminalamt (LKA) ermittelt
derweil in einem ähnlichen Fall, in dem eine Pension erpresst worden
ist. Die Täter hätten viel kriminelle Energie und seien extrem
“abgezockt”, sagte LKA-Sprecher Andreas von Koß.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis