Mitteldeutsche Zeitung zu EU und Flüchtlingen

Der türkische Präsident hat das Flüchtlingsabkommen mit der EU
gebrochen – und fordert jetzt allen Ernstes, dass die EU auf ihn zugehen muss.
Und die EU wird sich wieder auf einen faulen Deal mit Erdogan einlassen müssen.
Das heißt konkret: Es wird mehr Geld fließen. Europa hat keine Wahl. Erdogan
trägt seine Politik auf dem Rücken unschuldiger Menschen aus. Gibt die EU nicht
nach, dann stellt sie sich mit dem Autokraten aus Ankara auf eine Stufe. Das
aber darf nicht geschehen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/47409/4543312
OTS: Mitteldeutsche Zeitung

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis