Mitteldeutsche Zeitung: zu Geld für Strukturwandel

Die Idee, eine Fassadenreinigung des Domes als
Maßnahme des Strukturwandels zu verkaufen, bringt auf den Punkt, was
in diesem Stadium der Herkulesaufgabe das Problem ist: Geld ist
reichlich da – doch es herrscht akute Ideenarmut. Das ist der Fluch
der guten Tat. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat zusammen
mit seinen anderen vom Kohle-Aus betroffenen Amtskollegen in Berlin
gekämpft und der Bundesregierung üppige Hilfszahlungen abgetrotzt.
Diese erste Etappe hätte nicht besser laufen können. Doch jetzt
rumpelt die Kenia-Koalition durchs Mitteldeutsche Revier. Abgesehen
von Ideen: Es hat auch erkennbar noch niemand einen übergeordneten
Plan, was nun wann und wie geschehen soll. Es nimmt niemand energisch
die Zügel in die Hand.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis