Mitteldeutsche Zeitung: zu rechtem Terror in Halle

Politisch muss jetzt auch geklärt werden, ob das
Landes-Innenministerium unter Minister Holger Stahlknecht (CDU) vor
dem Anschlag die Lage richtig eingeschätzt hat, als sie der
jüdischen Gemeinde Halle den erbetenen Schutz nicht gewährte.
Stahlknecht sollte möglichst schnell und detaillierter als bisher
im Innenausschuss des Landtages die Grundlage für die Entscheidung
darlegen, nur unregelmäßig Streifen zu schicken. Es ist auch
bemerkenswert, dass Stephan B. sich radikalisiert und bewaffnet haben
soll, ohne dass die Behörden davon etwas mitbekommen haben sollen.
Nach dem Anschlag gibt es viele Fragen. Sie müssen schnell und
gründlich beantwortet werden.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis