Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Mobile Entwicklung mit Sencha Touch & PhoneGap

Augsburg, 11. April 2014. Welche Technologie eignet sich am besten für die App-Entwicklung? Diese Frage stellen sich immer mehr Unternehmen, die auf Mobility setzen. Im Rahmen seiner Vortragsreihe Business Breakfast hat der Softwareentwickler AraCom IT Services AG in der Münchner Geschäftsstelle neueste Technologien vorgestellt, die als Grundlage zur App-Entwicklung eingesetzt werden. Im Fokus standen die Framework-Anwendungen Sencha Touch & PhoneGap.

Mobilität liegt stark im Trend. Der Zugriff auf Geschäftsprozesse erfolgt immer häufiger über Smartphones und Tablets. Unternehmen sind gefordert, sich mit mobilen Anwendungen auseinanderzusetzen. Allerdings ist es keine leichte Aufgabe, aus der Fülle der Möglichkeiten die passende Technologie für die App-Entwicklung auszuwählen. IT-Profis wissen, worauf es ankommt. Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln sie ein umfassendes Konzept, das möglichst allen Ansprüchen an Handhabung, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Schnelligkeit und Verfügbarkeit gerecht wird.

AraComs Entwickler setzen bei der App-Entwicklung auf Sencha Touch & PhoneGap. Beim Business Breakfast in München erläuterten die beiden App-Spezialisten in ihrem Fachvortrag die Chancen und Vorteile, die dahinter stecken und wie die praktische Umsetzung aussieht. Mit dem Sencha Touch Framework lassen sich beispielsweise auf Basis von JavaScript WebApps erstellen, die mit Hilfe von PhoneGap/Apache Cordova nativ verpackt werden. An einem Best-Practice-Beispiel zeigten die Referenten auf, wie IT-Verantwortliche eine Bürger Service App (BSA) mit einfachen und anwenderfreundlichen Funktionen für Behördenangelegenheiten umsetzen können.

Gekommen waren Vertreter aus namhaften Unternehmen wie Allianz Managed Operations & Services SE, Direct + online GmbH, Dornier Consulting Engineering & Services GmbH, Druckerei C.H. Beck, G + J Entertainment Media gmbH & Co. KG, Kathrein-Werke KG, Ultratronik, webmiles.de und Wieland-Werke AG. „Bereits während des Fachvortrags entstand eine rege Diskussion“, resümiert Winfried Busch. „Die Teilnehmer berichteten über die Erfahrungen und Anforderungen in ihren Unternehmen. So entstand ein fruchtbarer, für Unternehmen und Entwickler gewinnbringender Austausch.

Weitere Informationen unter:
http://www.epr-online.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis