Mobiles Instandhaltungsmanagement: Die M.O.P GmbH bringt TOM-Instandhaltungssoftware in die Stores für iOS und Android

Mit dem Angebot einer nativen App zur mobilen Auftragsbearbeitung hat die M.O.P GmbH ihr Leistungsspektrum um ein zentrales Tool für eine langfristig zukunftsfähige Objektverwaltung erweitert. Die vollständig in Deutschland entwickelte TOMapp wird von Android- und iOS-Endgeräten unterstützt und ist ab sofort in den Stores von Apple und Google verfügbar.

Seit 1990 ist die M.O.P Management-Organisations-Partner GmbH als System-Dienstleister erfolgreich im Markt aktiv. In den vergangenen Jahren präzisierte sich das Zwickauer Unternehmen zu einem reinen Anbieter für CMMS- und CAFM-Software. Kernprodukt ist die auf Microsoft SQL Server basierende Lösung für Technisches Objektmanagement (TOM), die bereits seit 20 Jahren deutschlandweit in den Bereichen Industrie & Wirtschaft, Facility Management, Medizin & Pflege sowie Ver- & Entsorger eingesetzt wird.?

?Mobile Anwendungen zur Organisation von Objektbeständen und Instand?haltungsmaßnahmen sind speziell in komplexen, dynamischen und schnell wachsenden Einsatzfeldern mittlerweile unverzichtbar?, erklärt M.O.P-Geschäftsführer Christian Wendler. ?Dies betrifft eine 4.0-orientierte Prozess- und Produktionsindustrie ebenso wie den vorschriftsmäßigen Betrieb von Gesundheits?einrichtungen oder das Immobilienmanagement mehrerer, lokal getrennter Liegenschaften. In allen Bereichen ist eine systematische Vorgangsplanung wie auch die unmittelbare Reaktionsfähigkeit bei Ad-hoc-Anforderung für den Arbeitserfolg entscheidend. Die technische Möglichkeit, mit dem persönlichen mobilen Endgerät an jedem Ort und zu jeder Zeit flexibel agieren zu können, schafft hierfür die grundlegende Voraussetzung.?

Die intuitive Benutzeroberfläche, der Funktionsumfang bzw. die hohe Performance der TOMapp sind das Resultat umfassender Entwicklungs-, Test- und Anpassungsphasen. ?Heute freuen wir uns, eine echte native App mit einem effizienten Funktionsumfang, steiler Lernkurve und maximaler Ausfallsicherheit in den Stores anbieten zu können?, berichtet Dirk Kaiser, Leiter Softwareentwicklung bei M.O.P. Hierfür wurde? eigens? eine? TOMapp-Infrastruktur mit redundanter Serverarchitektur aufgebaut, über welche die TOMapp vollautomatisch? synchronisiert und ohne Verzögerung aktualisiert. Dabei ist die App vollständig in das jeweilige Kundensystem integriert. Nach einmaliger Verifizierung mit einem persönlichen TOM-Schlüssel erhält der Nutzer Zugriff auf alle intuitiv bedienbaren App-Funktionen und hat jeweils aktuellen Überblick über alle relevanten Vorgänge und Aufgaben unter Berücksichtigung seiner individuell konfigurierten TOM-Berechtigungen. Die App erfasst Störungen und ermöglicht es mobilen Instandhaltungsteams sowohl planmäßige als auch akute Aufträge mobil auf Smartphone oder Tablet zu priorisieren und zu bearbeiten. Geräteperipherien wie Smartphone-Kameras, Barcode-, QR-Code und NFC-Tag-Scanner lassen sich zur Identifizierung von Anlagen und zu Dokumentationszwecken optimal nutzen.

Die Instandhaltungssoftware TOM ist für Anwender vielseitig einsetzbar. Der Funktionsumfang wird dabei permanent den Kundenwünschen und Trends am Markt angepasst. Dementsprechend bleibt die App auch zukünftig eine dynamische und hochflexible Lösung für variable Anforderungen und neue Perspektiven im Technischen Objektmanagement.

Technische Voraussetzungen zur Nutzung der TOMApp:

Erforderliche Android-Version: 4.4W oder höher

Speicherbedarf: mind. 4,9 MB (Android)

Erforderliche iOS-Version: 10.3 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Speicherbedarf: mind. 17,4 MB (iOS)

Die TOMapp ist ein Zusatzmodul der Anwendung ?TOM Instandhaltung? und kann aktuell nur von TOM-Anwendern genutzt werden.

Nähere Informationen zur TOM-Instandhaltungssoftware und TOMApp sind unter www.tom-instandhaltungssoftware.de abrufbar.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis