myLoc managed IT AG: Die passenden Server für jede Cloud- und Virtualisierungsumgebung mit AMD EPYC Prozessor

Die myLoc managed IT AG bietet ab sofort dedizierte Server mit AMD EPYC CPU-Technologie zur Umsetzung von cloudbasierten und virtuellen Umgebungen an. Dabei haben Kunden die Möglichkeit zwischen drei Ausführungen der neuen AMD Epyc Rome Generation zu wählen. Die myLoc setzt die neuen AMD Prozessoren auf Markenhardware ihres langjährigen Partners Hewlett Packard Enterprise ein.

Alle neuen dedizierten AMD Server sind optimal ausgerichtet für Virtualisierung und High Performance Computing. Damit ermöglicht die myLoc einen einfachen und lukrativen Einstieg in die Welt der Virtualisierung. Auf Grundlage von Hyper-V oder vSphere können Sie Ihre eigene virtuelle Umgebung einrichten und beispielsweise mehrere Instanzen konfigurieren, welche als virtuelle Server dienen. Mit einer virtuellen Umgebung stehen Ihnen diverse Möglichkeiten der Nutzung offen, die Sie frei nach Ihren Anforderungen für Ihr Projekt einsetzen können. Der Vorteil der dedizierten HPE ProLiant DL325 bei der myLoc liegt in der Flexibilität der Systeme. Sollten die vorhandenen Hardwareressourcen aufgrund steigender Anforderungen nicht ausreichen, bietet Ihnen die myLoc stets Möglichkeiten der Erweiterung der Hardware an. Dadurch können Sie den Ausgang eines unerwarteten oder geplanten Szenarios wie z.B. kurzfristige Speicher- oder Arbeitsspeichererweiterung, kontrolliert mildern oder völlig umgehen.

Ausgestattet mit der 2. Generation AMD EPYC Prozessoren genannt ?Rome?, fängt die neue Serverreihe mit dem kleinsten Modell bei 16 Kernen á 3,0 GHz an. Mit Simultaneous Multithreading (SMT) beläuft sich die Kernzahl auf 32 Cores und eine Gesamtleistung von 96.000 MHz kann erreicht werden. Um die Leistung des 7nm Chips möglichst effizient zu unterstützten, sind 64 GB DDR4 RAM vorinstalliert und jederzeit bis zu 512 GB DDR4 RAM erweiterbar. Des Weiteren erhalten Kunden bei dieser Produktpalette vorverbaute NVMe Festplatten, welche im Vergleich zu herkömmlichen SSDs eine schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeit bieten. Der Speicher der NVMe Festplatten kann auf Wunsch auf bis zu 3,84 TB erweitern. Mit einer Außenanbindung von 1 Gbit/s über die gängigsten Carrier darunter: DE-CIX, ECIX und die Deutsche Telekom gewährleistet die myLoc managed IT AG  eine stets stabile und vor allem schnelle Verbindung zu den wichtigsten Peering Points in Deutschland und den Niederlanden. Darüber hinaus können Sie die Netzwerkleistung Ihres Servers auf 10 Gbit erweitern um noch schnelleren Datentransfer zu erzielen.

?Wir wollten uns diese neue Servergeneration von AMD unter keinen Umständen entgehen lassen. Wir sind überzeugt, mit den neuen Rome Servern bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, neue Arten von Projekten mit innovativer Technologie zu verwirklichen.? erklärt Christoph Herrnkind, CEO der myLoc managed IT AG, die Stärken der neuen Server Generation. Die Lösung wird in der eigenen Infrastruktur der myLoc bereitgestellt. Die Rechenzentren der myLoc sind ISO 27001 zertifiziert, verfügen über hochmoderne Klimatisierungs- und USV-Anlagen. Hierdurch werden eine hohe Verfügbarkeit und Stabilität gewährleistet.

myLoc betreibt in Düsseldorf ISO 27001 zertifizierte Rechenzentren mit Platz für über 30.000 Server. In der weltweit größten Lampertz-Hochsicherheitszelle werden sensible Systeme von Großkunden, u.a. Banken, Versicherungen und ISPs vor äußeren Einflüssen geschützt. myLoc bietet Produkte unter den Marken myLoc (RZ Dienstleistungen, Racks, Hosting) und webtropia.com (Server Hosting) an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis