Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Neue OZ: Kommentar zu Axel Springer Verlag

Döpfner digitalisiert

Mit dem Verkauf ihrer zwei Regionalzeitungen und sieben
Zeitschriftentitel setzt die Axel Springer AG ihren konsequenten
Digitalisierungskurs mit einem Paukenschlag in der deutschen
Medienlandschaft fort.

Vorstandschef Mathias Döpfner beschleunigt damit den strategischen
Umbau des ehemaligen Zeitungsverlages zum führenden digitalen
Medienunternehmen Deutschlands mit den nationalen Marken „Bild“ und
„Welt“. Sie wachsen ohnehin schon stark über ihre digitalen Kanäle.

Zudem bedeuten die 920 Millionen Euro Verkaufserlös für „Hamburger
Abendblatt“, „Berliner Morgenpost“, „Hörzu“ und weitere Zeitschriften
zusätzliches Investitionspotenzial zum Beispiel in die
Internetanzeigengruppe „Scout24“. Springer und die Funke Mediengruppe
gewinnen aber auch durch die Gründung zweier Gemeinschaftsunternehmen
für die Werbevermarktung und den Vertrieb aller Medienmarken der
Häuser.

Während die Berliner Axel Springer AG nun mit bisher nicht
gekannter Dynamik den Wandel vom Papier zum Internet vorantreibt,
glaubt die Funke Mediengruppe weiterhin an die Regionalzeitungen. Und
das nicht ohne Grund: Sie kann Synergien mit ihren bestehenden Titeln
schaffen, die für Springer nicht zu heben waren, weil das
Kartellrecht wegen der „Bild“-Dominanz keine weiteren regionalen
Zukäufe möglich machte.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis