Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Neue Westfälische (Bielefeld): Reanimation bei Herzstillstand Zupacken! Sigrun Müller-Gerbes

Wer könnte schon von sich selbst mit Sicherheit
sagen, dass er oder sie ohne zu Zögern richtig reagieren würde, wenn
ein anderer Mensch in eine medizinische Notlage gerät? Die Angst,
nach einem Herzstillstand Fehler zu machen, ist groß: Breche ich
Rippen bei der Herzdruckmassage? Braucht der Mensch, der da vor mir
liegt, überhaupt eine Reanimation oder atmet er vielleicht doch noch
ein bisschen? Schade ich am Ende mehr, als dass ich helfe, wenn ich
hier überstürzt handele? Alle diese Ängste sind verständlich. Aber
sie gehören beiseite geschoben im Notfall. Und sie können mit gutem
Gewissen beiseite geschoben werden. Denn die Botschaft, die Experten
aussenden, ist unmissverständlich: Nur wer nicht handelt, macht einen
– auch moralischen – Fehler. Jeder körperlich gesunde Erwachsene und
sogar Kinder sind in der Lage, Leben zu retten. Wissen müssen sie
dafür kaum etwas, außer: drücken, drücken, drücken! Die Massage
versorgt das Gehirn die entscheidenden Minuten mit Sauerstoff, bis
die Retter eintreffen. Erst kürzlich hat ein Mann im Kreis Paderborn
seinen 19-jährigen Bruder gerettet, weil er zupackte, am Telefon
unterstützt von der Feuerwehrleitstelle. Er hat es geschafft, den
Bruder ins Leben zurückzuholen. Schon der Gedanke an dieses Schicksal
lässt keinen anderen Schluss zu: Nichts zu tun ist im Notfall keine
Alternative.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis