Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Neues Referenzdesign von OmniVision und Leopard für Automotive HD-Sichtkameramodul passt auf eine einzelne Leiterplatte

OmniVision
Technologies, Inc., ein führendes Entwicklungsunternehmen für
fortschrittliche Lösungen im Bereich der digitalen Bildgebung,
präsentierte heute sein hochauflösendes (HD) Automotive
Kameramodul-Referenzdesign, das in Zusammenarbeit mit Leopard Imaging
entwickelt und mit Technologie von Texas Instruments (TI)
ausgestattet wurde. Das kompakte Design beinhaltet OmniVisions
Bildsensor OX01B40 (https://www.ovt.com/sensors/OX01B40) plus den
Bildsignalprozessor (ISP) System-in-Package (SiP) sowie den
Serializer-Chip DS90UB933-Q1 (http://www.ti.com/product/DS90UB933-Q1)
oder DS90UB935-Q1 (http://www.ti.com/product/DS90UB935-Q1) von TI und
den integrierten Schaltkreis für Energiemanagement TPS65000-Q1
(PMIC).

Alle vier Bauteile sind gemäß AEC-Q100 Grade 2 qualifiziert mit
einem Betriebsbereich von -40 bis +105 Grad Celsius. Das
Referenzdesign kann als kostengünstige Lösung mit der schnellsten
Markteinführungszeit direkt in Fahrzeuge integriert werden, oder das
Design kann als Starter-Kit für Tier-1-Unternehmen und Erstausrüster
dienen, die ihre eigenen Kameramodule erstellen wollen.

Das neue Referenzdesign wurde konzipiert, um Kunden bei der
Gestaltung von Sichtkameras für Fahrzeuge zu unterstützen,
insbesondere für Rückfahr- oder Rundumsicht-Kameras, bei denen
geringe Größe, niedriger Energieverbrauch, geringe Wärmeabstrahlung
und exzellente Bildqualität von zentraler Bedeutung sind. Dies ist
das erste Kameramodul für Automobile, das all seine Komponenten auf
einer einzigen Leiterplatte (PCB) umfasst. Die bisher verfügbaren
Module erfordern mindestens zwei PCBs für den Bildsensor bzw. den
Bildsignalprozessor und üblicherweise eine dritte Leiterplatte für
die Energieschaltkreise.

„Der Wandel von analogen zu digitalen HD-Kameras in
Automobilanwendungen erreicht zunehmend den Massenmarkt und unser
gemeinsam entwickeltes Referenzdesign erfüllt die Forderung nach
Kameras, die so klein und hindernisfrei wie möglich sind, während sie
gleichzeitig präzise Bilder bei allen Lichtverhältnissen liefern“,
sagte Bill Pu, Präsident von Leopard Imaging. „Die kompakten,
energiesparenden Komponenten von TI und OmniVision ermöglichten es,
unser Ziel eines Designs auf nur einer Leiterplatte zu erreichen.“

OmniVisions OX01B40 SiP kombiniert einen hochleistungsfähigen
CMOS-Farbbildsensor mit 1392 x 976 Auflösung und einen ISP. Es
unterstützt das Video-Streaming bis zu 60 Bildern pro Sekunde (fps)
und verbraucht weniger als 400 mW Strom. Aufbauend auf der 2,8-Mikron
OmniBSI-2(TM) Deep Well(TM) Pixeltechnologie von OmniVision bietet
das OX01B40 erstklassige Lichtempfindlichkeit auch bei schlechten
Lichtverhältnissen und einen 120 dB hohen Dynamikbereich (HDR) für
ausgezeichneten Kontrast und Anpassungsfähigkeit an sich rasch
wandelnde Lichtverhältnisse von Dunkelheit bis hin zu starker
Sonnenstrahlung.

„Das OX01B40 (https://www.ovt.com/sensors/OX01B40) ist für diesen
Einsatzbereich perfekt geeignet“, sagte Andy Hanvey, Leiter für
Automotive Marketing bei OmniVision. „Dank seiner geringen Größe und
des branchenführenden niedrigen Energieverbrauchs ermöglicht es
kleinere Kameramodule mit geringerer Wärmeabstrahlung und sein HDR
minimiert Bewegungsartefakte.“

Die Steuerung des Energiebedarfs in diesem Design übernimmt der
TPS65000-Q1 (http://www.ti.com/product/TPS65000-Q1) Einzelchip-PMIC
von TI, der Low-Dropout-Regler mit einem Abwärtswandler kombiniert.
Diese Kombination kann je nach Auslastung im forcierten PWM-Modus
oder automatischen PWM-PFM-Modus arbeiten, um die Effizienz zu
maximieren. Dieses Referenzdesign ermöglicht ebenfalls die Wahl
zwischen parallelen CMOS (DS90UB933-Q1
(http://www.ti.com/product/DS90UB933-Q1)) oder MIPI CSI-2
(DS90UB935-Q1 (http://www.ti.com/product/DS90UB935-Q1)) FPD-Link
(http://www.ti.com/interface/fpd-link-serdes/overview.html)
Serializers, wobei beide die Kommunikation mit
High-Speed-Bildsensoren unterstützen und für Kunden ideal sind, die
hochauflösende, kompakte Kameramodule mit 1-MP Kameras und
Streaming-Leistung bis zu 60 fps gestalten wollen. Beim DS90UB935-Q1
(http://www.ti.com/product/DS90UB935-Q1) entfällt auch die
Notwendigkeit eines Oszillators im Kameramodul. So werden Kosten und
Platzbedarf minimiert, während gleichzeitig die Zuverlässigkeit
steigt.

„Durch dieses Design können Automobilingenieure schnell die
Vorteile aus dem kombinierten Wissen und der Expertise von
OmniVision, Leopard und TI nutzen, um kosteneffiziente,
hochleistungsfähige Sichtkameras umzusetzen“, sagte Hannes Estl,
Geschäftsleiter von Automotive ADAS bei TI. „Die Energieversorgung
und die Serializer-Chips von TI ermöglichen die hohe Dichte und die
kleine Größe. All das hat dazu beigetragen, dieses äußerst kompakte
1-MP Kameramodul-Design zu verwirklichen.“

Das Referenzdesign ist jetzt bei Leopard Imaging erhältlich. Für
weitere Informationen über die Bauteile nehmen Sie bitte mit
OmniVision (https://www.ovt.com/) oder TI (http://www.ti.com/)
Kontakt auf. Um dieses Referenzdesign zu erwerben, wenden Sie sich
bitte an Leopard Imaging oder besuchen Sie
https://leopardimaging.com/product/LI-X1B4-TI933/.

Informationen zu Leopard Imaging

Leopard Imaging Inc. wurde 2008 in Fremont, im Silicon Valley von
Kalifornien gegründet. Wir sind ein global tätiges
High-Tech-Unternehmen, das hochauflösende integrierte Kameras neben
anderen, damit verbundenen Produkten anbietet. In unserem Unternehmen
stehen Kerntechnologien im Mittelpunkt, die die Bildverarbeitung
verbessern. Wir arbeiten sehr eng mit den führenden Unternehmen für
Prozessor- und Bildsensoren zusammen, um Kameralösungen für Kunden
weltweit bereitzustellen. Erfahren Sie mehr unter
www.leopardimaging.com.

Informationen zu OmniVision

OmniVision Technologies, Inc. ist ein führendes
Entwicklungsunternehmen für fortschrittliche Lösungen im Bereich der
digitalen Bildgebung. Durch ihre mit Preisen ausgezeichnete
CMOS-Bildsensortechnologie ist hervorragende Bildqualität in vielen
modernen Verbraucher- und kommerziellen Anwendungen möglich.
Beispiele dafür sind Mobiltelefone, Notebooks, Tablets und Webcams,
digitale Standbild- und Videokameras, Sicherheits- und
Überwachungssysteme, Unterhaltungsgeräte und bildgebende Systeme im
Automobil- und Medizinbereich. Weitere Informationen finden Sie unter
www.ovt.com.

OmniVision®, OmniBSI-2(TM), Deep Well(TM) und das OmniVision-Logo
sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von OmniVision
Technologies, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen
Besitzer.

Foto –
https://mma.prnewswire.com/media/744927/OX01B40_Image_Sensor_ISP.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/12615/omnivision_technolog
ies_inc_logo3501_21100jpg.jpg

Pressekontakt:
OmniVision Medienkontakt: Eric Lawson
Kiterocket
+1 480.276.9572
elawson@kiterocket.com

OmniVision Unternehmenskontakt: Mengxi Liu
OmniVision Technologies, Inc.
+1 408.653.3484
mengxi.liu@ovt.com

Leopard Company Kontakt: Bill Pu
Leopard Imaging, Inc.
+1 408.916.4890
billp@leopardimaging.com

Original-Content von: OmniVision Technologies, Inc., übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis