Neues Startup-Programm für Qualifikation und Investoren-Matching

Die UNO-Denkfabrik Diplomatic Council
hat ein neues Startup-Programm ins Leben gerufen, um
Unternehmensgründer zu unterstützen, ihr Startup auf dem Weltmarkt
erfolgreich zu etablieren. Das Programm soll den Startups helfen,
sich bestmöglich aufzustellen, zügig Investoren zu finden und zu
expandieren. „Unser Programm ist ein Fast Track zum Erfolg“, erklärt
Aman Khan, Startup Advisor beim Diplomatic Council.

Das Diplomatic Council als Brückenorganisation zwischen Wirtschaft
und Diplomatie umfasst ein weltweites Netzwerk von Investoren, an das
die Startups bei entsprechender Qualifikation herangeführt werden. Um
die dafür notwendigen Voraussetzungen zu erfüllen, umfasst das
Programm ein mehrstufiges Training, in dem die Startup-Gründer alles
lernen, was für einen erfolgreichen Start ins Unternehmertum wichtig
ist. Dazu gehören Themen wie Teambuilding, Unternehmensführung,
Positionierung, Vertrieb und Marketing, Wettbewerbsanalyse,
Markteinführung und vor allem: wie gestaltet man einen Pitch so, dass
die Investoren Schlange stehen, um sich am Unternehmen zu beteiligen.

„Wir setzen konsequent auf einen zweistufigen Prozess. Im ersten
Schritt stellt das Gründerteam durch Qualifizierung sicher, dass es
alle Voraussetzungen erfüllt, um sich im zweiten Schritt erfolgreich
Investoren zu präsentieren“, erklärt Aman Khan. Er wendet sich an die
Startups: „Es genügt nicht, eine gute Idee zu haben. Man muss sie
auch professionell aufbereiten, bevor man Investoren dafür begeistern
kann.“

Haben die Startups das Training erfolgreich absolviert, erhalten
sie ein Qualitätszertifikat „Diplomatic Council Qualified Startup“,
das als „Eintrittskarte“ in die Investorenriege des Diplomatic
Council gilt und auch darüber hinaus hilfreich ist, Investoren
anzusprechen.

Neben Startups können sich auch Investoren an dem Programm
beteiligen, die nach einem qualifizierteren Dealflow streben.
„Business Angels, Venture Capitalists, Corporate und Family
Businesses sind willkommen“, sagt Aman Khan. Ausgewählte
Branchenbegleiter, also M&A-Berater, Anwaltskanzleien und
Marketingfirmen haben ebenfalls Chancen, in das Programm aufgenommen
zu werden, sofern sie genügend Startup-Erfahrung nachweisen können.

Über das Diplomatic Council: Das Diplomatic Council vereint ein
weltweites Business Network und einen Think Tank, der die Vereinten
Nationen berät. Durch die Kombination aus Wirtschaft und Diplomatie
stellt die Organisation ihren Mitgliedern ein einzigartiges
Kontaktnetz zur Verfügung. Zu den Mitgliedern gehören
Staatspräsidenten, Diplomaten, Unternehmer, Führungskräfte aus der
Wirtschaft und Persönlichkeiten aus der Gesellschaft.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: info@diplomatic-council.org,
www.diplomatic-council.org/startup

Presse-Agentur: euromarcom, team@euromarcom.de,
www.euromarcom.de (like if you like-:)

Original-Content von: Diplomatic Council – Diplomatischer Rat, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis