Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Neugründung? Gute Entscheidung

Damit man richtig und effizient gründen kann, sind hier nützliche Tipps, auf was man bei der Neugründung alles zu beachten hat.

Übersicht der Rechtsformen von Start-up Unternehmen
Bei der Wahl der Rechtsform ergeben sich für viele Gründer oft einige Fragen. Zudem sind mit den einzelnen Rechtsformen von Unternehmen verschiedene Anforderungen verbunden. Zentrale Fragen der Wahl der Rechtsform sind die Haftung und das Startkapital sowie zusätzlich auch formale Aspekte bei der Gründung.

Akquise und den richtigen Kunden finden
Nachdem die passende Rechtsform gewählt und ein knackiger Firmennamen vergeben wurde, geht es um die Kunden Akquise. Doch vorsichtig, nicht jeder potentielle Neukunde ist eine Bereicherung für das Unternehmen. Oftmals hat man Kunden, die Ware und Dienstleistung in Anspruch nehmen aber im Nachhinein nicht zahlen. Die Lösung: Direktmarketing, Kundengewinnung und eine Bonitätsprüfung. Somit starten man sicher in neue Zielmärkte. Nicht nur in wettbewerbsintensiven Branchen ist das Wissen über die eigenen Kunden ausschlaggebend für eine erfolgreiche Marktbearbeitung. Damit man nicht dem eigenen Geld hinterherlaufen muss, muss vor allem eines stimmen: Die Zahlungsbereitschaft des Kunden.

Zahlungsabwicklung für den Online-Shop
Es sollen im Online-Shop alle gängigen Bezahlmöglichkeiten angeboten werden? Dann sollte man Plugins wie Check+Collect nutzen, dieses bietet eine Komplettlösung für den E-Commerce: den Bereich für die Zahlungsabwicklung.
Mit Check+Collect von ADU Inkasso erhält man mehr als irgendeine Lösung. Denn mit Check+Collect kann man seinen Kunden nicht nur nahezu alle Zahlungsarten anbieten, sondern hat eine ausgefeilte Betrugsprävention inklusive B2B- und B2C-Bonitätsprüfungen sowie einen integrierten Mahnprozess und dabei muss man keine Angst haben, eine wertvolle Kundenbeziehung zu zerstören. ADU Inkasso steht für absolute Seriosität, Transparenz und umfangreiche Mitbestimmung. Mit wenigen Klicks steigert man so den Umsatz, es macht den Shop sicherer und spart kräftig Geld.

Rechnung, Mahnwesen & Zahlungseingang

Das Rechnungs- und Mahnwesen muss von Beginn an richtig optimiert sein! Grundsätzlich stehen jedem Unternehmer mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um Zahlungsausfällen vorzubeugen. In dem Zusammenhang kommt es in erster Linie auf ein gutes Forderungsmanagement an. Dies kann zum Beispiel vorsehen, dass Rechnungen nicht grundsätzlich per Lieferantenkredit bezahlt werden können. Im täglichen Wirtschaftsverkehr ist es jedoch üblich, Kunden ein Zahlungsziel einzuräumen. Dadurch muss der Kunde die Rechnung nicht sofort bezahlen, sondern er kann sich üblicherweise 14 oder 30 Tage Zeit mit der Bezahlung nehmen. Zudem muss dem Kunden eine Frist eingeräumt werden, innerhalb derer es ihnen möglich ist, die Rechnung zu bezahlen. Sollten Sie die Frist nicht selbst festlegen, dann gelten gesetzliche Regelungen.

Das Mahnwesen ist die erste Instanz, um offenen Forderungen entgegen zu wirken. Dies bietet sich in der Regel jedoch nicht an, denn unter derartigen Vorgehensweisen können das Image des Unternehmens sowie Geschäftsbeziehungen erheblich leiden. Hier sollte auf einen Inkasso Experten gesetzt werden. Der Vorteil für das Unternehmen liegt darin, dass die Kosten in der Regel überschaubar sind und Kundenbeziehungen zumeist nicht beschädigt werden. Für die Effizienz des Mahnverfahrens kommt es insbesondere darauf an, die Begleichung der Rechnungen stets im Blick zu haben, um bei Nichtbezahlung entsprechend reagieren zu können.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis