Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

NICKEL noch krasser als LITHIUM! Ohne Nickel KEINE BATTERIEN! Massives Volumen! Steigt hier ein Big Player ein-

?

Akku-Hersteller erkennen Nickel-Knappheit!

Massive Nachfrage trifft auf wenige neue Nickel-Neufunde und begrenztes Angebot

Aktie explodiert! Unser TOP-Nickel-Favorit rückt in den Investoren-Fokus! Es geht los!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Dekarbonisierung des Verkehrs ist ein wichtiger Meilenstein für das Erreichen der Ziele des Europäischen ?Green Deal?. Die Europäische Kommission (?EC?) fördert zusammen mit der ?European Battery Alliance? aktiv das Wachstum, die Einführung und die Produktion von Elektrofahrzeugen (EVs) in Europa sowie die Förderung der heimischen Batterieproduktionskapazitäten.

Die daraus resultierenden Auswirkungen auf den Nickelmarkt sind signifikant und müssen deshalb genauer beobachtet werden. Denn gerade der für Batterien dringend benötigte ?Klasse I?-Nickel ist bei weitem nicht in ausreichenden Mengen vorhanden!

Diese Engpässe zeitig zu erkennen ist entscheidend für die gesamte Beschaffungsstrategie der Batterieproduzenten, um trotz der Rohstoffknappheit eine dauerhafte Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Allerdings ist auch Nickel der ?Klasse II? stark gefragt, der noch am meisten von der Edelstahl-Industrie benötigt wird.

Der gesamte Nickelmarkt ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten zwar sehr stark gestiegen, aber dennoch lag seine Größe im Jahr 2019 bei gerade einmal 35 Mrd. USD, bei einer Gesamtproduktion von 2,4 Mio. Tonnen Nickel.

Der bisherige Wachstumstreiber war die riesige Nachfrage nach rostfreiem Stahl in Kombination mit der boomenden chinesischen Wirtschaft, die obendrein mit ihren Bauausgaben die Edelstahl-Nachfrage massiv angekurbelt hat. Alleine in den letzten zehn Jahren hat sich die Nickelnachfrage aus dem Bereich Edelstahl mehr als verdoppelt. Die bisher verfügbaren Zahlen für das Jahr 2019 attestieren alleine für diesen Bereich eine Menge von 1,6 Mio. Tonnen Nickel.

Bisherige Prognosen deuten allerdings langsam einen Paradigmenwechsel an, was bedeutet, dass die noch mit 70 % deutlich größere Nickel-?Klasse II?-Produktion in wenigen Jahren durch die ?Klasse I?-Nickel-Produktion abgelöst wird. Als Grund dafür wird die Lithium-Ionen-Batterie (?Li-Ion?) genannt, die sich laut Analysten zur bevorzugten Technologie für Kernanwendungen in der Automobilindustrie und für Energiespeichersysteme (?ESS?) etabliert hat.

Die Bedeutung von Nickel in Lithium-Ionen-Akkus sollte auf keinen Fall unterschätzt werden, da die Zellen jetzt mit höheren Nickel-Anteilen hergestellt werden. Nickelreiche Lithium-Ionen-Batterien weisen eine höhere Energiedichte als andere Typen auf und sind aufgrund niedrigerer Metallkosten als kobalthaltige Technologien, zudem noch deutlich günstiger, was sie zur Technologie der ersten Wahl für den Einsatz in ?Plug-in?-EVs macht.

Der Siegeszug der Lithium-Ionen-Batterie begann bereits in den frühen 1990er Jahren in Form von Lithium-Kobalt-Oxid (?LCO?) und ist seitdem die Standardtechnologie für mobile elektronische Geräte. Für moderne Automobilanwendungen werden jedoch Nickel-Kobalt-Mangan- (?NCM?) oder Nickel-Kobalt-Aluminium- (?NCA?) Kathoden verwendet, obwohl auch andere Technologien mit geringerer Leistung hier und da Anwendung finden. Derzeit gehen Experten davon aus, dass dies auch weiterhin die Hauptchemie für Li-Ionen-Batterien für leistungsstarke Elektrofahrzeuge mit großer Reichweite sein wird, da die Erstausrüster (?OEMs?) weiterhin in diese Produktionslinien investieren und diese auf die Massenproduktion umstellen.

Allerdings ist nicht jedes Nickel für die Verwendung in ?Li-Ionen?-Batterien geeignet, wo Nickel selbst in Form einer chemischen Verbindung für die Herstellung von Kathodenvorläufern verwendet werden muss. Eine Prognose von den Marktbeobachtern von Roskill zeigt, dass die Nickelnachfrage für Batterien bis 2030 mehr als 35 % der gesamten Nickelnachfrage ausmachen könnte. Dieses enorme Wachstum stellt eine große Herausforderung für den Nickelmarkt dar.

Zwei von Roskill erstellte Studien, unter verschiedenen Parametern, zeigen im Ergebnis das gleiche an, nämlich dass der Verkauf von E-Autos in den kommenden Jahren noch deutlich zulegen wird!

Im Jahr 2019 machte Nickel der ?Klasse I? nur etwa 20 % der weltweiten Nickelsulfatproduktion aus. Umgekehrt machten alternative Rohstoffoptionen zusammen etwa 50 % der Nickelsulfatproduktion aus. Dies entspricht ca. 80.000 Tonnen batterietaugliches Nickel-Sulfat. Aber darf auch der normale Edelstahlverbrauch, für den derzeit noch das meiste Nickel gebraucht wird, nicht außeracht gelassen werden.

Bessere Aussichten kann sich ein Unternehmen wie unser weltklasse-Nickel-Entwickler Canada Nickel Company, der übrigens wieder mit sehr guten Nachrichten aufwarten konnte, kaum wünschen!

WKN: A2P0XC / TSX-V: CNC

Da scheint es doch so, als sei das Unternehmen zu genau der richtigen Zeit in genau dem richtigen Segment unterwegs! Damit nicht genug, liefert dieser wahrscheinlich einmalige Nickel-Entwickler, Top-Nachrichten wie am Fließband ab!

Canada Nickel schafft bessere Ausbringungsraten als das?WELTKLASSE ?DUMONT?-NICKELPROJEKT!

Basierend auf zwei Zyklustests konnte Canada Nickel schon extrem gute Ergebnisse vorlegen! Nickelausbeuten von 46 % und 51 % waren die Erstergebnisse aus zwei Zyklustests durch konventionelle Fließschema, mit einer zweistufigen Erzverkleinerung, Flotation und abschließender Magnetabscheidung!

Diese erste Phase der metallurgischen Tests wurde dazu konzipiert, um das anfängliche ?Flowsheet?-Design zu bestätigen, das eigentlich für ein typisches ultramafisches Nickelsulfid-Projekt üblich ist.

TOP-News nun nochmals bestätigt!

Canada Nickel kann das höchstgradigste?Nickelsulfidkonzentrat der Welt liefern!

Auch bei den jüngsten Ergebnissen konnte das Unternehmen die Ausbringungsraten bestätigen, und in einem Bereich sogar noch verbessern! Denn auch die neuen metallurgischen Tests bestätigen eine exzellente Nickelausbeute von 52 % was sogar noch 1 % über dem Wert der vorherigen Tests gelegen liegt.

?Ein ENTSCHEIDENDER Schritt nach vorne ist getan!!!?

?Diese metallurgischen Ergebnisse sind ein entscheidender Schritt nach vorne für das ?Crawford?-Projekt. Die 46 %ige und 51 %ige Ausbeute aus Proben, die im höhergradigen Kern vorkommen, sind im Vergleich zu ähnlichen Projekten sehr gut. Wir sind unglaublich erfreut, dieses hervorragende Ergebnis in nur sechs Monaten erzielt zu haben, was auf die große Erfahrung unseres Teams und die Ähnlichkeit dieser Lagerstätte mit anderen Projekten zurückzuführen ist?, erklärte Mark Selby, Chairman & CEO.

Dazu sollte man noch wissen, dass sich die Hälfte des gewonnenen Nickels in einem hochgradigen Konzentrat mit 37 % befindet. Das bedeutet wiederum, dass Canada Nickel in der Lage sein wird, 40 bis 50 Prozent des gewonnenen Nickels in ein 35 %iges Nickelkonzentrat zu verarbeiten. Laut den Rohstoffanalysten von Wood Mackenzie ist das ?Crawford?-Projekt mit diesen Gehalten das höchstgradigste Nickelsulfidkonzentrat-Projekt der Welt.

Solche erstklassigen Ergebnisse lassen sogar den?Rohstoffkonzern Glencore auf den Plan rufen!

Der ?Locked-Cycle?-Test (?LCT?), der bei einer Tochtergesellschaft seines Partners Glencore durchgeführt wurde, war bereits der dritte erfolgreiche Test. Diese erste Phase der metallurgischen Tests diente dazu, das anfängliche ?Flowsheet?-Design zu bestätigen, das ein typisches ?Nickelsulfid-Ultramafic-Flowsheet? mit zwei Stufen von ?Grind-Deslime-Float? mit Magnetabscheidung zur Unterstützung der Gewinnung von magnetischen Mineralien verwendet.

Folgetests werden weiterhin verschiedene ?Flowsheet?-Parameter optimieren, um ein endgültiges ?Flowsheet? für die Machbarkeitsstudie zu erstellen, die Ende des Jahres präsentiert werden soll.

Mehr als 500 % Kursanstieg seit unserer Erstvorstellung vor gut 11 Monaten! Und jetzt geht es erst richtig los!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Leser, die unserer Erstvorstellung gefolgt sind und das MEGA-Potenzial sowohl beim Rohstoff Nickel wie auch beim Unternehmen Canada Nickel erkannt und sich Aktien in ihr Depot gelegt haben. Denn dann sind Sie einer derjenigen Leser, die ihr Kapital binnen 11 Monaten rund verfünffacht haben.

Aber auch dieser rasante Kursanstieg hat die Aktie gegenüber unserer Erstvorstellung noch nicht teuer gemacht, sondern eher das Gegenteil! Denn jeder Kursanstieg wurde mit dem Erreichen signifikanter Meilensteine untermauert und ging zudem einher mit einem stetig steigenden Nickelpreis!?

Alleine der Ressourcenaufbau, der im Laufe der vergangenen Monate vervielfacht wurde, sowie die exzellenten Ausbringungsraten und die Zusammenarbeit mit den First Nations und dem Rohstoffkonzern Glencore bieten noch immer genügend Zündstoff für weiter stark steigende Kurse. Zudem erwarten wir schon zeitnah wieder einen deutlichen Anstieg der Unternehmensnachrichten, die zusätzlichen Zündstoff liefern sollten.

Auch unser Artikel am 12. Januar 2021 war ein Volltreffer!

In unserem Artikel vom 12. Januar 2021 titelten wir: ?Brisante Charttechnik! Der nächste Ausbruch ist geschafft!?

Weiter schrieben wir: ?Charttechnisch sieht Canada Nickel wieder richtig gut aus! Mit den jüngsten Kursgewinnen konnte der flache, aber zähe Abwärtstrend nach einer ausgiebigen Konsolidierung nach oben aufgebrochen werden. Hier kann es nun schnell Richtung ?All-Time-High? und dann in Richtung 3,- CAD gehen!?

Und auch damit sollten wir Recht behalten, denn heute steht das Unternehmen schon bei über 3,70 CAD und damit rund 60 % höher als noch vor noch nicht einmal fünf Wochen!

Allerdings befindet sich die Aktie unserer Meinung nach, noch in der Warmlaufphase, da wir mit steigendem Nachrichtenfluss rechnen, der sehr positiv ausfallen sollte. Denn Canada Nickel hat noch einige Pfeile im Köcher, die weitere Neubewertungen rechtfertigen und zementieren!

Bedenken Sie, trotz des rasanten Kursanstiegs hat Canada Nickel gerade einmal eine Marktkapitalisierung von nur rund 295 Mio. CAD. Dafür bekommt man heute noch das wahrscheinlich beste Nickelprojekt der Welt!

Canada Nickel ? die Highlights im Schnellüberblick!

Canada Nickels ?Crawford?-Projekt besitzt sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem erfolgreichen ?Dumont?-Projekt der damaligen RNC Minerals!

Zunächst keine kostspielige ?Crawford? Vormachbarkeitsstudie nötig! Denn auf ?Dumont? wurden jeweils zwei Vormachbarkeitsstudien und?Machbarkeitsstudien durchgeführt. Durch die sehr gute geologische Übereinstimmung der zwei Projekte kann somit auf diese zeitlich und finanziell aufwendige Vormachbarkeitsstudie bei ?Crawford? verzichtet werden!

?Crawford? hat das Zeug, eine der größten Basismetall-Minen in Kanada zu werden!

Die ?Crawford? Nickel-Lagerstätte ist die größte Entdeckung seit Mitte der 1970er Jahre!

Tagebau-Mine (?Open Pit?): Daher dienen Explorationsbohrungen aktuell dem Ausloten der Größe und Mächtigkeit des Erzkörpers und nicht primär wie tief die Mineralisierung ist!

Nächster wichtiger Meilenstein bis Ende des Jahres: Abschluss der ökonomischen Voruntersuchung (?PEA?), um den genauen Wert des Projektes aufzuzeigen!

Enormes Explorationspotential: gerade einmal maximal 50 % der ?Crawford?-Lagerstätte wurden bebohrt! Allerdings wurden schon weitere sieben separate nickelhaltige Zielstrukturen über eine Streichlänge von 30 km und Breite von 150 – 600 Metern auf Optionsgrundstücken identifiziert!

Finanzielle Ausstattung von Canada Nickel: Bestens finanziert, um sein ??Crawford??-Projekt aggressiv in Richtung ?Wirtschaftlichkeitsstudie? voranzutreiben; nach erfolgreicher ?PEA? wird es bestimmt genügend Interessenten für eine weitere Finanzierungsrunde geben!

Weitere Explorationsprojekte: Neben dem Flaggschiffprojekt ?Crawford? gibt es noch fünf Options-Projekte in Australien!

Fazit: Canada Nickel explodiert unter extrem hohen Umsätzen! Der Weltklasse-Nickel-Entwickler wird endlich wachgeküsst!

Die Anhaltend guten Unternehmensnachrichten und der MEGA-Glencore-Deal werfen ihre Schatten voraus. Das Scheinen nun auch größere Investoren zu registrieren, die scheinbar bereits im größeren Stil einsteigen. Zudem erwarten wir bei Canada Nickel (WKN: A2P0XC / TSX-V: CNC) schon sehr bald wieder kursrelevante Nachrichten. Dies können Bohrergebnisse oder sogar neue Discoveries sein. Auch die ?PEA? wird mit großer Spannung erwartet!

Da bereits eine beträchtliche Ressource definiert wurde, und schon wieder hochgestuft werden konnte, ist davon auszugehen, dass zusätzliche Bohrungen zu weiteren Entdeckungen führen werden. Und das ist naheliegend, da Canada Nickel gerade einmal an der Oberfläche seines Nickel-Kobaltsulfid-Projekts kratzt.

Auch die Marktlage könnte kaum besser sein! Denn der Markt?für Batteriemetalle ist momentan extrem heiß!

Der Markt für Batteriemetalle wurde von der Pandemie nicht erfasst. Zudem konnte auch das vergangene Jahr positiv zum Abschluss gebracht werden. Auch dieses Jahr wird entwickelt sich sehr positiv, da mittlerweile erkannt wird, dass der langfristige Nickelbedarf das Angebot bei weitem übersteigen wird. Und aussichtsreiche Nickelprojekte sind absolute Mangelware, Weshalb auch der Nickelpreis weiter anziehen sollte.

Durch das einzigartige Projekt katapultiert sich Canada Nickel in eine interessante Position, die langsam auch größere Investoren zur wahrnehmen.

Wir gehen deshalb davon aus, dass das Unternehmen in nächster Zeit auf jeden Fall noch weiter für Furore sorgen wird, da es immer mehr als interessantestes Investment im Nickelbereich wahrgenommen wird.

Steigen auch Sie ein, und schreiben so Ihre eigene Nickel-Geschichte, wenn Canada Nickel (WKN: A2P0XC / TSX-V: CNC) den größten Nickelfund der Neuzeit bekanntgibt und seine ?Net Zero?-Nickel Produktion startet!!! Zu diesem Zeitpunkt haben Sie allerdings schon mehrere 100 % Kursgewinne mit der Aktie eingefahren!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist ? mit teils erheblichen ? Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Canada Nickel zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Canada Nickel, behalten sich aber vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu kaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Canada Nickel und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Canada Nickel im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß ?34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Canada Nickel halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B.?Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.jsresearch. de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Quelle Titelbild: https://stock.adobe.com/de/

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis