Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Nordbayerische Nachwuchsunternehmer bereit zum Durchstarten


 

Gemeinsam mit der LfA Förderbank Bayern hat das netzwerk nordbayern am 18. Juli im ADAC Fahrsicherheitszentrum Nordbayern in Schlüsselfeld unter dem Motto „Junge Unternehmen starten durch“ die Sieger der dritten und damit letzten Phase des Businessplan-Wettbewerb Nordbayerns (BPWN) 2013 ausgezeichnet. Ein Jubiläum, denn zum 15. Mal wurden die besten Start-ups und jungen Unternehmer Nordbayerns prämiert. Den mit 10.000 Euro Preisgeld dotierten ersten Platz belegte diesmal Streetspotr aus Nürnberg: Das junge Team macht Smartphone-Besitzer zu Europas größter mobiler Workforce für lokale Marktforschung im Dienste von Unternehmen aller Art. Silber ging an das Team Hydrogenious Technologies aus Erlangen, das eine innovative Lösung für den Wachstumsmarkt Energiespeicherung entwickelt hat. Und auf den dritten Platz schaffte es TriOpto Tec aus Regensburg mit einem kostengünstigen und umweltfreundlichen Desinfektionsverfahren durch Licht.
(Kurzbeschreibungen aller Sieger und Finalisten sowie Fast Facts zur Phase 3 im Folgenden)
Insgesamt hatten in diesem Wettbewerbsjahr 55 Teams mit ihren Businessplänen an Phase 3 des BPWN teilgenommen – ein Anstieg um 10 Prozent im Vergleich zu 2012. Daraus wurden sieben Finalisten ausgewählt, die ihr Geschäftskonzept in einer spannenden Endausscheidung einer Expertenjury aus erfahrenen Unternehmern und Kapitalgebern aus dem netzwerk nordbayern präsentierten. Die von der Expertenjury ausgewählten drei Besten erhielten im Rahmen der Prämierungsveranstaltung im Fahrsicherheitszentrum Nordbayern vor rund 250 Gästen Preisgelder in Höhe von insgesamt 22.500 Euro. Alle Teilnehmer am Wettbewerb bekamen außerdem umfangreiches schriftliches Feedback von jeweils mehreren Juroren aus dem Netzwerk der Gründer- und Unternehmerinitiative als Unterstützung für die nächste Etappe beim Auf- und Ausbau ihrer Unternehmen. Dabei liefern die Expertenfeedbacks viele individuelle Tipps für die Optimierung und Realisierung der Geschäftskonzepte.
Viele Innovationen und große Einsatzbereitschaft
„Gründergeist, Innovationsfreude und Ausdauer bestimmen den Markt von morgen. Deshalb müssen wir Menschen, die ein Unternehmen gründen wollen, ermutigen und unterstützen“, so Katja Hessel, Staatssekretärin im Bayerischen Wirtschaftsministerium, auf der Preisverleihung. „Der Businessplan-Wettbewerb Nordbayern bietet dafür den optimalen Rahmen.“
„Die Gründer aus Nordbayern setzen auf die Trends von morgen: Von den 55 Teilnehmerteams kommen 20 aus der Informations- und Kommunikationstechnologie, dicht gefolgt vom Bereich Technologie mit 16 Teams. Zehn Unternehmerteams stammen aus den Life Sciences und neun aus dem Service-Bereich. Die hohe Technologieorientierung der Geschäftsideen ist ein Pluspunkt im Wettbewerb und verspricht Potenzial für Wachstum und weitere Arbeitsplätze“, sagte Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern als einer der Hauptsponsoren des Wettbewerbs.
Was die regionale Verteilung anbelangt, liegt Mittelfranken weiterhin vorne – mit 26 Einreichungen. „Erfreulich sind die zwölf Teilnehmer aus Unterfranken“, so Dr. Benedikte Hatz, Geschäftsführerin des netzwerk nordbayern. „Denn sie bedeuten eine Verdoppelung dieser Region im Vergleich zum Vorjahr.“ Auch Oberfranken ist mit 20 Prozent deutlich besser vertreten als 2012. Das Schlusslicht bildet die Oberpfalz mit sechs Teilnehmern wie schon im Jahr zuvor.
Gefragt war in dieser letzten Phase des dreistufigen Wettbewerbs ein vollständiger Businessplan inklusive Finanzplanung und Finanzierungsstrategie. Indem sich die Gründer und jungen Unternehmer im Rahmen der Businessplan-Erstellung intensiv mit diesen Themen auseinandersetzen, werden sie umfassend auf die Umsetzung ihrer Idee vorbereitet. Dem Großteil der diesjährigen Teilnehmer bestätigte die Expertenjury eine gute Realisierbarkeit. Ein vielversprechendes Urteil, wenn man sich die bisherigen Zahlen ansieht: Aus den 2.008 Teilnehmerteams der vergangenen 14 Businessplan-Wettbewerbe sind bis heute mehr als 592 der realisierten Unternehmen eigenständig am Markt aktiv.
15 Jahre Gründungsunterstützung
„Der Businessplan-Wettbewerb Nordbayern ist mit seinen nun 15 Jahren eine echte Erfolgsgeschichte. Wir unterstützen diese wichtige Initiative gerne seit Anbeginn, und freuen uns auf viele weitere Jahre der guten Zusammenarbeit“, gratulierte LfA-Chef Beierl.
Der dreistufige Businessplan-Wettbewerb Nordbayern richtet sich an innovative Gründer und Unternehmer aus Franken und der Oberpfalz. Mit der Unterstützung durch die Gründer- und Unternehmerinitiative netzwerk nordbayern, die den Wettbewerb seit 1998 jährlich ausrichtet, können sie ihre Geschäftsidee aus den Bereichen Technologie, IT oder Life Science zu einem professionellen Geschäftskonzept ausarbeiten und umsetzungs- sowie finanzierungsfähig machen. Der Einstieg ist in jeder Phase möglich. In begleitenden Seminaren und Workshops vermittelt die Initiative wichtiges Know-how rund um das Thema Gründung. Außerdem organisiert sie regelmäßig Networkingveranstaltungen, auf denen Start-ups potenzielle Kapitalgeber, Partner und Gleichgesinnte treffen können. Individuelle Einzelcoachings runden das Leistungsportfolio ab – das dank der Unterstützung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium sowie durch namhafte Sponsoren wie u.a. die LfA Förderbank Bayern und Siemens weitgehend kostenfrei ist. Der nächste Businessplan-Wettbewerb Nordbayern (BPWN) startet Ende Oktober 2013. Wer schneller fundiertes Expertenfeedback zur Idee benötigt, kann auch jetzt schon an „BPWN-Express“ teilnehmen.
Weitere Informationen auf www.netzwerk-nordbayern.de.
Die Sieger des Businessplan-Wettbewerb Nordbayern 2013 bitte dem Anhang entnehmen.

Das netzwerk nordbayern begleitet wachstumsorientierte Gründer und Unternehmer aus Franken und der Oberpfalz bei der Unternehmensplanung, der Businessplan-Erstellung und der Unternehmensfinanzierung. Die Unternehmerinitiative unterstützt und betreut intensiv durch individuelles Coaching sowie gezielte Kontaktvermittlung, z.B. zu Investoren. Darüber hinaus bietet das netzwerk nordbayern Workshops und Seminare zu betriebswirtschaftlichen Themen an und schafft mit vielen regelmäßigen Veranstaltungen Gelegenheit zum Networking mit potenziellen Kunden und Partnern. Das Bayerische Wirtschaftsministerium sowie zahlreiche Sponsoren, darunter die LfA Förderbank Bayern und die Siemens AG, finanzieren das unabhängige Netzwerk.
Zu den kostenfreien Angeboten des Netzwerks zählt auch der jährlich stattfindende Businessplan-Wettbewerb Nordbayern (BPWN). Aus den 2.008 Teilnehmerteams der vergangenen 14 Businessplan-Wettbewerbe sind bis heute 592 Unternehmen eigenständig am Markt aktiv. Diese haben 2011 einen Umsatz von rund 474 Millionen Euro erzielt und insgesamt 4.780 Arbeitsplätze geschaffen. Seit 1999 wurden außerdem durch die Vermittlung und Betreuung des Netzwerks 135 Unternehmensfinanzierungen mit einem Gesamtvolumen von rund 175 Millionen Euro Eigenkapital realisiert. Ein europaweiter Vermittlungsservice speziell für Start-ups und Investoren aus dem Life Science-Bereich ist die von netzwerk nordbayern angebotene Finanzierungsplattform www.capmatchmedical.com.
Besuchen Sie das netzwerk nordbayern auch bei Facebook,Twitter, Xing und YouTube!

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis