Novum in der Entwicklungszusammenarbeit dank Blockchain (FOTO)


 

BearingPoint unterstützt erstes Go-live der Blockchain-Software TruBudget in Georgien. Die von der KfW entwickelte Software ermöglicht erstmals, Beschaffungen und Auszahlungen im Rahmen eines Entwicklungsprojektes transparent und fälschungssicher für alle Projektteilnehmer nachzuvollziehen.

Die von der KfW entwickelte Blockchain-Software TruBudget wird seit Anfang Juli in der Steuerung und Verwaltung von zwei KfW-finanzierten Entwicklungsvorhaben mit ca. 200 Mio. EUR Volumen in Georgien eingesetzt. Zum ersten Mal ist es in der Entwicklungszusammenarbeit möglich, Beschaffungen und Auszahlungen im Rahmen eines Vorhabens transparent und fälschungssicher für alle Projektteilnehmer seitens des Gebers und des Partnerlandes auf einer gemeinsamen Plattform zu bearbeiten.

Die georgischen Projektbeteiligten sehen einen großen Mehrwert durch TruBudget in ihrer Zusammenarbeit mit Gebern: Arbeiteten sie bisher in vielen unterschiedlichen Systemen mit nicht synchronisierten Informationen, wird der Arbeitsaufwand zur Einholung von Informationen durch die gemeinsame Plattform stark reduziert. Dadurch wird die Kommunikation mit ihren Gebern erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Deutsche Entwicklungszusammenarbeit noch effizienter gestalten

Durch TruBudget können die Mittel, die das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die KfW in den verschiedenen Entwicklungsvorhaben oftmals mit dreistelligen Millionenbeträgen zur Verfügung stellt, für alle Beteiligten transparent verwaltet werden. Die Erfahrung mit TruBudget in den Partnerländern kann dem BMZ als Grundlage für zukünftige Finanzierungen dienen und damit die deutsche Entwicklungszusammenarbeit noch effizienter gestalten.

Hierzu leistet TruBudget auch in Krisenzeiten – wie der aktuellen Corona-Krise – einen entscheidenden Beitrag. “Der Einsatz von TruBudget erlaubt eine schnelle und sichere Umsetzung von Fördergeldern in den Partnerländern. Wir können auf der Plattform jeden Schritt mit dem Partner abstimmen. Dank der Blockchain ist dabei jede Entscheidung verbindlich und nachvollziehbar. So können wir auf einen Großteil der aufwändigen Maßnahmen der Risikovorsorge verzichten”, sagt Piet Kleffmann, Leiter der TruBudget Taskforce bei der KfW.

“BearingPoint begleitet die Entwicklung und Einführung von praxisorientierten Anwendungen der Distributed Ledger Technologie mit unserer Expertise und unseren Teams”, ergänzt Alexander Schmid, Executive Advisor bei BearingPoint, und fügt an: “Innovation bedeutet gerade hier, die gehypten Technikutopien mit einem ganzheitlichen Verständnis des “wie” für die Kunden in wirtschaftlichen Nutzen zu übersetzen.”

Georgien ist eines der ersten Länder, das die Blockchain-Software für seine Bedarfe in der internationalen Zusammenarbeit pilotieren wollte. BearingPoint unterstützte die Einführung durch Expertise zur Blockchain sowie durch die IT-Implementierung und das Akzeptanzmanagement vor Ort in Tiflis und Batumi. BearingPoint arbeitete eng mit den Projektverantwortlichen bei der KfW in Frankfurt sowie dem Finanzministerium und staatlichen Projektträgern in Georgien zusammen. Die Schaffung von Akzeptanz für die Software, der Aufbau des Anwendungs-Know-hows durch Mitarbeiterschulungen, sowie die technische Integration in bestehende IT-Systeme steht hierbei im Vordergrund.

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Geschäftsbereichen: Der erste Bereich umfasst das klassische Beratungsgeschäft, dessen Dienstleistungsportfolio People & Strategy, Customer & Growth, Finance & Risk, Operations und Technology umfasst. Im Bereich Business Services bietet BearingPoint Kunden IP-basierte Managed Services über SaaS hinaus. Im dritten Bereich stellt BearingPoint Software-Lösungen für eine erfolgreiche digitale Transformation sowie zur Erfüllung regulatorischer Anforderungen bereit und entwickelt gemeinsam mit Kunden und Partnern neue, innovative Geschäftsmodelle.

Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:

Homepage: https://www.bearingpoint.com/de-de/

Geschäftsbericht: https://www.bearingpoint.com/de-de/ueber-uns/annualreport/

LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/bearingpoint

Twitter: @BearingPoint_de (https://twitter.com/BearingPoint_de)

Pressekontakt:

Alexander Bock
Global Manager Communications
Telefon: +49 89 540338029
E-Mail: alexander.bock@bearingpoint.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/68073/4643344
OTS: BearingPoint GmbH

Original-Content von: BearingPoint GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis