NRW/SPD-Fraktionsvize fürchtet um Chancengleichheit der Abiturienten

NRW-SPD-Fraktionsvize Jochen Ott, hat die am heutigen
Donnerstag tagende Kultusministerkonferenz aufgefordert, die Chancengleichheit
der vom Coronavirus betroffenen Abiturienten zu wahren. “Es muss jetzt
bundesweit einheitliche Regelungen zum Abitur geben”, sagte Ott der Düsseldorfer
“Rheinischen Post” (Donnerstag). Es könne nicht sein, dass in einigen Teilen
Deutschlands das Abitur abgelegt werde, in anderen aber verspätet oder gar
nicht. Auch Schüler, die in ihrer Abi-Vorbereitungsphase von Schließungen
betroffen seien, dürften nicht benachteiligt werden.

Die Kultusministerkonferenz berät am heutigen Donnerstag unter anderem über die
Folgen des Coronavirus für den Schulbetrieb, wie ein Sprecher sagte.
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hält eine Verschiebung der
Abiturprüfungen zurzeit nicht für erforderlich, wie sie am Mittwoch noch einmal
in einer Mail an die Schulen bekräftigte.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4544564
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis