Nutanix vereinfacht Business Continuity mittels Automatisierung

Nutanix (NASDAQ: NTNX), Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat eine Reihe neuer Funktionalitäten in seiner hyperkonvergenten Infrastruktursoftware (HCI) und seinem Hypervisor AHV vorgestellt. Diese dienen im Katastrophenfall dem Schutz unternehmenskritischer Applikationen und der Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs. Zu diesen Funktionalitäten zählen unter anderem ein höherer Automatisierungsgrad bei der Wiederherstellung von Daten und Anwendungen, die Unterstützung für reibungsloses Disaster Recovery über mehrere Standorte hinweg (Multi-Site DR), die synchrone Replikation AHV-basierender Workloads und die Minimierung von Datenverlusten in Richtung Null mittels NearSync-Replikation mit einem Recovery-Point-Objective (RPO)-Wert von rund 20 Sekunden.

Ein unterbrechungsfreier Geschäftsbetrieb war nie wichtiger als heute. Dass Unternehmen über robuste Wiederherstellungsregeln- und -prozesse verfügen, ist daher keine Kür mehr, sondern Pflicht. Kunden jedoch, die zuverlässige DR-Pläne für wichtige Anwendungen wie zur Unterstützung von Notfallservices implementieren wollen, hatten bislang kaum eine andere Wahl, als komplexe und oftmals unterschiedliche Technologien zu implementieren, die permanent administriert werden müssen und spezielle Kenntnisse erfordern. Die neuen Funktionalitäten in Nutanix HCI und AHV unterstützen Kunden dabei, die Komplexität bei der Bereitstellung zuverlässiger unternehmenskritischer Anwendungen deutlich zu senken und den erforderlichen Managementaufwand zu reduzieren.

?Für einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb zu sorgen genießt bei jeder Art von Unternehmen und Organisation hohe Priorität?, so Markus Pleier, Director System Engineering Central Europe bei Nutanix. ?Leider sind die meisten Unternehmen auf individuell angepasste und handgestrickte DR-Implementierungen angewiesen, um sich gegen den Gesamtausfall ihrer IT-Systeme zu wappnen. Nutanix bietet ab sofort automatisierte und einfach zu implementierende Disaster-Recovery-Lösungen. Diese sind dafür konzipiert, Anwendungen bereitzustellen, die permanent verfügbar sein müssen.?

Zu den Funktionalitäten, mit denen sich DR-Projekte vereinfachen und automatisieren lassen, gehören insbesondere:

Multi-Site Disaster Recovery: Nutanix unterstützt ab sofort Multi-Site-DR-Szenarien und hilft Unternehmen dabei, ihre Umgebung auch bei gleichzeitigem Ausfall von zwei oder mehr Rechenzentren zügig wiederherzustellen und zugleich Anwendungen und Daten für die Nutzer verfügbar zu halten. Das ist besonders relevant in regulierten Branchen wie der Finanzindustrie, dem Gesundheitswesen und bei Notfalldiensten, in denen Organisationen einen ausfallsicheren Service bereitstellen müssen. Nutanix DR nutzt eine innovative Automatisierungstechnologie, um die Komplexität bei der Einrichtung und laufenden Orchestrierung von DR zu beseitigen. Die für Anwendungen zuständigen Teams können dadurch den Zustand, der vor einem ungeplanten Ausfall oder dem Auftreten von Datenfehlern geherrscht hat, wiederherstellen und ihre Umgebungen so konfigurieren, dass sie eine Vielzahl strenger Compliance-Vorgaben erfüllen.

Innovatives Near-Sync-Disaster-Recovery: Nutanix unterstützt ab sofort eine fast synchrone Replikation mit einem RPO-Wert von nur rund 20 Sekunden. Das ist eine Verbesserung der bereits branchenführenden Technologie um den Faktor 3.

Synchrone Datenreplikation für Nutanix AHV: Synchrone Replikation oder fast verzögerungsfreie standortübergreifende Datenreplikation unterstützt der Nutanix-AHV-Hypervisor jetzt nativ. Kunden können AHV dazu benutzen, einen hochverfügbaren Service für ihre wichtigen Workloads wie zum Beispiel eine virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI), Datenbanken und allgemein für ihre virtuellen Server bereitzustellen.

DR-Orchestrierung mittels Runbooks: Das jüngste Release gibt Kunden mehr Flexibilität und Kontrolle über den gesamten Wiederherstellungsprozess, einschließlich granularer Steuerungsmöglichkeiten, um DR-Ressourcen auf bestimmte Applikationen zu fokussieren.

?Unsere Fachanwender erwarten einen Recovery-Point-Objective-Wert von Null und die Zusicherung, dass keine Daten nach einem Rechenzentrumsausfall verlorengehen?, betont Delfim Da Costa, System and Infrastructure Manager bei Infomil; die IT-Ausgründung eines großen europäischen Einzelhandelsunternehmens ist seit 2015 Nutanix-Kunde. ?Wir freuen uns darauf, jetzt die AHV-Virtualisierung von Nutanix zu nutzen und damit den höchstmöglichen SLA-Standard für unsere Workloads im Produktivbetrieb einzuhalten.?

Diese neuen DR-Funktionalitäten sind Teil der Nutanix-HCI-Software und ab sofort allgemein erhältlich. Weitere Informationen zu den Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Lösungen von Nutanix sind auf der Website des Anbieters abrufbar.

Als führender Anbieter von Cloud-Software und Pionier im Bereich hyperkonvergenter Infrastrukturlösungen macht Nutanix Computing überall unsichtbar. Kunden weltweit profitieren von der Software des Anbieters, um von einer zentralen Plattform aus jede App an jedem Ort – in privaten und hybriden wie in Multi-Cloud-Umgebungen – zu managen und beliebig zu skalieren. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis