“Offenes” vs. “geschlossenes” MES

Es gibt unterschiedliche Ansätze am Markt, wie ein Manufacturing Execution System (MES) aus der Perspektive von IIoT und Industrie 4.0 funktionieren sollte. Der Begriff “offene” oder “geschlossene” Anwendung ist ebenfalls in dieser Debatte häufig zu hören. Im Folgenden wird der grundlegende Unterschied zwischen einem offenen und einem geschlossenen MES aufgezeigt und erläutert, welches MES für zukünftige Aufgaben geeignet ist.

Einige Hintergrundinformationen

Bislang waren MES-Anwendungen zur Abbildung des Produktionsprozesses ausgelegt, um die Prozessausführung zu erleichtern; diese Anwendungen wurden maßgeschneidert, auf einem lokalen Server innerhalb der Fabrik betrieben und entweder durch das interne IT-Team oder einen Drittanbieter programmiert. Diese ursprünglichen Anwendungen waren zwar effektiv in der Ausführung (ihr ursprünglicher Bestimmungszweck), wiesen jedoch einige ernsthafte Mängel auf: ihre Architektur war so unflexibel, dass notwendige Änderungen ziemlich umständlich waren, sodass Skalierbarkeits- und Erweiterungsmöglichkeiten eingeschränkt waren. Darüber hinaus waren diese klassischen Anwendungen lediglich mit bestimmten Maschinen kompatibel und hatten eine starre (und unflexible) grafische Benutzeroberfläche (GUI), sodass prozesstechnische Änderungen die bestehende Lösung unbrauchbar machten oder zu sehr teuren Upgrades führten.

Diese Anwendungen verfügten auch über eingeschränkte Integrationsmöglichkeiten mit übergeordneten Unternehmenssystemen wie ERP, SCM, CRM und WMS. Solche MES-Anwendungen werden üblicherweise als Legacy-Systeme bezeichnet. In der Regel sind das unflexible Systeme, die auf veralteter Technologie aufbauen und einen eingeschränkten Funktionsumfang und kostspielige Upgrade-Möglichkeiten aufgrund des erforderlichen Modernisierungsaufwands aufweisen. In einigen Fällen wird der Support-Service für diese Anwendungen nicht länger angeboten.

Offene vs. geschlossene Systeme

Die Altsysteme oder Legacy-Systeme sind ein perfektes Beispiel für ein geschlossenes System, das für eine bestimmte Funktion ausgelegt ist, jedoch in seiner Funktionalität sowie seinem Anwendungsbereich eingeschränkt ist. Zunächst wollen wir verstehen, wie ein offenes System aufgebaut ist und warum die Auswahl eines MES mit einer offenen Datenplattform aus der Industrie-4.0-Perspektive so wichtig ist.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema und lesen Sie den kompletten Blog-Beitrag hier.

Critical Manufacturing bietet innovative Softwaretechnologie und Dienstleistungen zum Betrieb der modernsten Fertigungen weltweit. Das Manufacturing Execution System (MES) der neuesten Generation steht im Zentrum von Industrie 4.0 durch die weitreichenden Möglichkeiten zur Integration, Mobile Anwendung, Konnektivität sowie logischer Dezentralisation. Das umfassende und durchgängige System erhöht die Performance, Kontrolle und Qualität in komplexen Fertigungsorganisationen.

Das Unternehmen ist Teil der Critical Group, einer 1998 gegründeten private Firmengruppe, die IT-Lösungen für geschäftskritische Anwendungen anbietet.

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Website www.criticalmanufacturing.de oder kontaktieren Sie uns unter kontakt@criticalmanufacturing.de.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis