Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

P’X5 Release 5.3: Produktkonfigurator mit besserer PLM-Integration

Mit dem Produktkonfigurator P’X5 von Perspectix generiert der technische Vertrieb modularer Investitionsgüter fehlerfrei kundenspezifische Produktvarianten. Das neue Release 5.3 des aus fünf Engines bestehenden Systems bietet mit der neuen T4PX-Schnittstelle eine noch bessere Integration zu den CAD-, PDM-, und PLM-Systemen der Produktentwicklung. Die neue Version unterstützt zusätzlich die Teamcenter Unified Architecture und Teamcenter Enterprise des führenden Anbieters Siemens PLM Software. Damit nutzen P’X5-Anwender in Teamcenter verwaltete Produkt- und Projektinformationen nahtlos für ihre Vertriebsprozesse. Weitere neue Funktionen und Verfeinerungen ermöglichen eine leichtere Projektierung, eine komfortablere Bedienung und anwenderspezifischen Datenaustausch.

Die fünf Engines der standardisierten P’X5 Software Suite verbinden Vertriebsprozesse, Visualisierung und einfache Angebotserstellung mit dem Product Lifecycle Management und ermöglichen dabei ein prozessübergreifendes Produktwissensmanagement. Die Configuration Engine sorgt für die Zusammenstellung variantenreicher Investitionsgüter zu validen Produkten. Ihr Regelwerk umfasst die Verbaulogik, sämtliche Produktmaße sowie notwendige Zubehörinformationen. Das neue Release erweitert Funktionen zur Parametrisierung sowie Darstellung und konsolidiert die bestehenden Konfigurationsmöglichkeiten. Komplexe Projektierungen werden schneller und einfacher grafisch-interaktiv erzeugt.

Die Sales Engine unterstützt mit dem Project Organizer Vertriebsingenieure am Point-of-Sale. Sie greifen auf das technische Produktwissen zu, verknüpfen es mit CRM-Daten, erstellen und kalkulieren kundenspezifische Projekte. Eine neue Bibliothek ermöglicht das separate Hinterlegen von einzelnen Projektknoten. Häufig genutzte Abschnittskonfigurationen lassen sich bequem wiederverwenden. Zusätzlich erleichtern neue Filtermöglichkeiten die Suche nach bestehenden Lösungen. Darüber hinaus erhalten Anwender mit der neuen Version eine feinere Kontrolle über die Datensynchronisierung. Die Aktualisierung und Freigabe einzelner Projektknoten lassen sich spezifisch steuern.

Die Presentation Engine zur dreidimensionalen Visualisierung verstärkt durch verschiedene Detailverbesserungen die Benutzerfreundlichkeit bei der interaktiven Konfiguration. Die Kommunikation der P‘X5 Connectivity Engine mit CAD-, ERP- und CRM-Systemen unterstützt gängige Datenformate und vermeidet dadurch Doppeleingaben samt Fehlerquellen. Das Release 5.3 enthält den mit Tesis PLMware entwickelten T4PX Teamcenter UA Konnektor. Mit der neuen Funktionalität können Anwender bestehende modulare Variantenmodelle direkt in der führenden PDM-Lösung Teamcenter über BOM-Strukturen anlegen und parametrische CAD-Modelle steuern. Für Administratoren und Katalog-Autoren bietet die Content Engine verschiedene Werkzeuge für die Pflege des Produktwissens. Nach einer ausführlichen Testphase wird die neue Version 5.3 der P“X5 Software Suite im Oktober 2009 ausgeliefert.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis