Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„Parlament des Handwerks“ der Region beschließt Wirtschaftsplan 2016 – Kammerbeiträge bleiben stabil


 

Mit der Tagung der 117. Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald ? dem ?Parlament des Handwerks? der Region Rhein-Neckar-Odenwald ? haben die Delegierten die Arbeit für das Jahr 2015 abgeschlossen. Neben der Wahl eines neuen Präsidenten und ? nach der Wahl des Vizepräsidenten zum Präsidenten ? auch einen neuen Vizepräsidenten. Mit Alois Jöst, Heidelberg, und Klaus Hofmann, Mosbach, wurden die neuen Mitglieder des Präsidiums mit Martin Sättele als Vizepräsident gefunden.
In seiner ersten programmatischen Erklärung bezeichnete der neue Präsident die Digitalisierung im Handwerk als ein wichtiges Aufgabenfeld der Zukunft. Daneben liege ihm die Stärkung der Betriebe am Herzen. Hier wolle er sich einbringen und dem Handwerk zur Seite stehen.
Daneben betonte er das hohe Gut der Selbstverwaltung als Teil der wirtschaftlichen Selbstverwaltung, denn sie gewährleiste die wirtschaftliche Selbstbestimmung. Jöst wörtlich: ?Nur ein selbstbestimmtes Handwerk ist ein starkes Handwerk.? Er forderte das Handwerk auf, seine Zukunft in die Hand zu nehmen und selbst zu gestalten. Dazu erwarte er auch Impulse aus der Mitte des Handwerks.
Jöst forderte weiter die politische Unterstützung, eine Aufgabe, der er sich in den nächsten Jahren stellen werde. Denn, so Jöst weiter, ?Das Handwerk ? aber auch die Gesellschaft ? braucht Visionen mit Mut, Tatkraft und vor allem Menschen, die diese Visionen auch zielstrebig umsetzen.? Diese ?Arbeit für das Handwerk? bedeute immer auch ?für das Handwerk kämpfen?. Darin sehe er seine Aufgabe in den nächsten Jahren.
Im weiteren Verlauf der Sitzung beschlossen die Delegierten als wichtige Grundlage für das Handeln der Kammer in 2016 den Wirtschaftsplan für das kommende Jahr und nahmen die mittelfristige Finanzplanung bis 2020 zur Kenntnis. Die Kammerbeiträge für 2016 bleiben stabil.
Den Hauptgeschäftsführer der Kammer, Jens Brandt, beauftragte die Vollversammlung, wegen der Anteile am Internat mit der AWO in Verkaufsverhandlungen zu treten. Neben Beschlussvorlagen aus dem Berufsbildungsausschuss beschlossen die 39 Mitglieder der Vollversammlung ? 26 Vertreter der selbstständigen Handwerker und 13 Vertreter der Gesellen im Handwerk ? einen Verhaltenskodex für Mitarbeiter im Hauptamt und auch Vertreter der Kammer im Ehrenamt.
Die Delegierten der Vollversammlung befassten sich außerdem mit der Dokumentationspflicht im Rahmen des Mindestlohngesetzes. Rudolf H. Vogel berichtete als Mitglied des Bauausschusses der Kammer über die Fortschritte der energetischen Sanierung der Bildungsakademie, so dass die Vollversammlung auf den aktuellen Stand kam. Voraussichtlich Anfang März 2016 wird der sanierte Bau dann der Bevölkerung vorgestellt und eingeweiht.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis