PoINT Storage Manager 6.4: Anwender erhalten mehr Flexibilität bei der Archivierung

Siegen. Ab sofort ist die Version 6.4 des PoINT Storage Manager verfügbar. Im Mittelpunkt des neuen Releases steht die Funktion “User Controlled Archiving”. Mit dieser können Anwender individuell steuern, welche Daten wann archiviert werden sollen. Damit vereinfacht sich der Prozess zur Einhaltung von Compliance-Vorgaben und der sicheren Aufbewahrung von Daten.

Bisher gab die Software PoINT Storage Manager nur dem Administrator die Möglichkeit die Kriterien und Regeln für die automatische Archivierung von Daten festzulegen. Die neu integrierte Funktion, das sogenannte “User Controlled Archiving”, steht als Windows-Explorer-Erweiterung auch Anwendern zur Verfügung. So gestaltet sich das Archivieren von Daten genauso einfach wie das Erstellen einer Dateikopie. Der Aufruf einer zusätzlichen Anwendung oder das Einarbeiten in eine neue Benutzeroberfläche entfällt.

Der Administrator legt fest, welche Anwender dazu berechtigt sind, die Archivierung von Daten individuell vorzunehmen und definiert außerdem die zur Verfügung stehenden Befehle. Somit bleibt eine zentrale Kontrolle über die Archivierung erhalten.

“Das “User Controlled Archiving” erweitert den Anwendungsbereich der bewährten Software-Lösung PoINT Storage Manager wesentlich, sagt Thomas Thalmann, Geschäftsführer der PoINT Software & Systems GmbH. “Zahlreiche unserer Kunden haben sich diese Funktionserweiterung gewünscht, die wir in der Version 6.4 umgesetzt haben.”

Weitere Informationen: www.point.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis