Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

PowerFolder jetzt mit innovativem Upload-Link-Feature

Feature spendiert: Per ?Upload-Link? können ab sofort auch nicht im System angemeldete Nutzer Dateien hochladen. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten.
Wer Daten aus seiner Cloud sicher an einen externen Nutzer verschicken will, nutzt einen Downloadlink – das ist nichts Neues. Was aber, wenn besagter externer Nutzer seinerseits Daten hochladen soll? Bisher war es so, dass der dann entweder ebenfalls im System oder in der Cloud angemeldet sein muss, die betreffenden, oft hochsensiblen Daten umständlich bei einem Drittanbieter zum Abruf zwischenlagert, ohne zu wissen, wer da noch alles Zugriff hat – oder aber die Daten nur in einen öffentlichen, nicht gesicherten Ordner der Cloud uploaden kann. Dieses Problem haben die Entwickler der deutschen File Sync&Share-Lösung PowerFolder jetzt elegant und innovativ gelöst. Seit der Versionsnummer 11.3.478 nämlich können auch Upload-Links für sichere Datenräume mit sensiblem Content an System-fremde User verschickt werden. Diese Links werden jeweils individuell generiert, heißt: Der jeweilige Uploader hat damit ausschließlich Zugriff auf seine hochgeladenen Daten – und kann sie auch später noch jederzeit updaten und verändern. Dokumente und Daten von anderen Nutzern dagegen, die einen eigenen Upload-Link für denselben Ordner/Datenraum bekommen haben, bleiben für ihn unsichtbar und unantastbar.
Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis
Das neue Feature bietet in der Praxis zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die die Arbeitsprozesse vereinfachen und Abläufe verkürzen. So können zum Beispiel Zulieferer ihre Rechnungen direkt und sicher in das Verzeichnis der Buchhaltung laden, können Bewerber ihre Unterlagen einreichen oder Marketing-Agenturen ihre kreativen Entwürfe ohne Umwege an die Entscheider schicken. Auch können Firmenmitarbeiter auf diesem Weg Stundenzettel oder Spesenabrechnungen übermitteln. Die internen Nutzer des betreffenden Datenraums werden dann automatisch über die neuen Uploads informiert, um zeitnah reagieren zu können. Anders als etwa beim (zudem noch unsicheren) Versand per Mail-Anhang gibt es mit dem PowerFolder-Upload-Link keine Begrenzung beim Datenvolumen.
Das neue Upload-Feature ist bereits in der PowerFolder Cloud aktiviert und ohne zusätzliche Kosten nutzbar. Im Softwarepaket ist es als Option verfügbar und muss explizit vom Anwender aktiviert werden, da es eine Änderung gegenüber dem Standardverhalten der Software darstellt.

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei Sync&Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche, aber auch integrierte Private Cloud-Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste. Über dreieinhalb Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen nutzen PowerFolder. PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen – auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und nach deutschen Datenschutzbestimmungen auf deutschen Servern gespeichert. PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis