Premierenfund in Ecuador

Viele Anwendungen unseres Täglichen Lebens benötigen schon jetzt viel Kupfer, Tendenz weiter steigend! Doch die Angebotsseite kann mit der Nachfrage nicht Schritt halten. Deshalb werden neue Kupfer-Projekte immer wichtiger!

Wie wir bereits wissen, besitzt Aurania Resources (ISIN: BMG069741020 / A2DKJ4 / TSX-V: ARU) mit seinem TOP-Projekt ?Lost Cities ? Cutucu? einen wahren Edelmetall- und Kupferschatz! Das im südöstlichen Teil Ecuadors gelegene Eisenoxid-Kupfer-Gold-Silber Projekt befindet sich in einer aggressiven Erkundungsphase. Dank unterschiedlicher Analysemethoden kamen weitere erfolgsversprechende Ergebnisse und Aktualisierungen zum Vorschein.

Über Bohr- und Explorationsfortschritte berichtete das Unternehmen in weiteren Pressemitteilungen, so z.B. am 8. (LINK zur Pressemitteilung) und 10. Dezember 2020 (LINK zur Pressemitteilung).

Erste Ergebnisse versprechen GROSSES!!

Gleich mit den ersten Aufklärungsbohrungen auf den Projektteilen ?Tsenken N2? und ?N3? konnte das erste jemals in Ecuador entdeckte Eisenoxid-Kupfer-Gold (?IOCG?) ? System identifiziert werden.

Bei solchen signifikanten Funden liegt es doch nahe, dass im Rahmen des im September begonnen rund 36.000 Meter großen Bohrprogramms weitere spektakuläre Nachrichten folgen werden!

Auf den Spuren der spanischen Goldgräber!

Das ?Lost Cities?-Projekt, im südöstlichen Teil Ecuadors, das aus 42 Konzessionen über eine Fläche von etwa 208.000 Hektar besteht, ist vielleicht sogar das einzige Projekt, das jemals professionelle historische Archivforschung mit modernen geologischen, geochemischen und geophysikalischen Explorationstechniken in einem geografischen Gebiet mit hohem Entdeckungspotenzial zusammengeführt hat.

Auf zum neuen Explorationslevel, Dank frischen 11,5 Mio. CAD!

Aufgrund der extrem hohen Nachfrage an der letzten Finanzierungsrunde konnte am 29. Oktober die erfolgreiche Finanzierung über 11,5 Millionen CAD, einschließlich der vollständigen Ausübung der Mehrzuteilungsoption, verkündet werden. Mit diesem Geld kann das Großprojekt ?Lost-Cities-Cutucu? in Ecuador auf das nächste Explorationslevel gehievt werden, sowie die ersten Explorationen im angrenzenden Peru unternommen werden.

Das Explorationsprogramm läuft auf Hochtouren! Erste Bohrergebnisse aus fast 2.000 Meter Bohrproben veröffentlicht!!

Die Aufklärungsbohrungen bei ?Tsenken N2? und ?N3? identifizierten das erste Eisenoxid-Kupfer-Gold-Systems (?IOCG?), welches sich in Richtung Norden sogar noch verstärkt und sich somit von der magnetischen Zentralfunktion von Tsenken, wo das Ziel ?Tsenken N1? liegt, wegbewegt! Es besitzt eine Ausdehnung von über 20 Quadratkilometer und weist viele Analogie zu anderen ?IOCG?-Systemen auf der ganzen Welt auf.

Die an der Peripherie des Eisenoxid-Kupfer-Gold-Systems ?Tsenken? niedergebrachten Bohrungen konnten allerdings, wie vom Explorationsteam und Management vermutet, keinen nennenswerten Beitrag zur Ressourcensteigerung beitragen, da, keine signifikante Kupfer-Gold-Vererzung durchteuft wurde. Diese drei Bohrlöcher über eine Gesamtlänge von 645 Meter lagen absichtlich außerhalb der vererzten Zone, um die Lage und Ausdehnung des Erzkörpers genauer eingrenzen zu können.

Die extrem spannenden und hoffentlich aufschlussreichen Ergebnisse der 230 Meter bzw. 494 Meter tiefen Bohrungen TS-004 und TS-005, die auf ?Tsenken N3? niedergebracht wurden, und deutlich näher am erwarteten Kern des Systems angesetzt wurden, befinden sich noch im Analyselabor! Wir hoffen diese schon bald präsentiert zu bekommen.

Die Bohrung TS-006, die 1 km nördlich der Bohrlöcher 4 und 5 angesetzt wurde und sich ebenfalls im System ?Tsenken N3? befindet, hat eine Tiefe von ungefähr 250 m erreicht und wird laut Planung bis zu einer Tiefe von ca. 500 Meter niedergebracht werden. Dort weisen Alterationsmineralvektoren darauf hin, dass sich hier das Zentrum dieses ?IOCG?-Systems befinden könnte!

Dr. Keith Barron, Chairman und CEO von Aurania, verdeutlichte dazu:

?Unser Explorationsmodell, das aus dem Wissen der Bohrungen aus ?Tsenken North? entwickelt wurde, umfasste die Bohrungen TS-001 bis 003 außerhalb der vererzten Zone, sodass die erhaltenen Analyseergebnisse keine Überraschung waren. Die Mobile ?MT?-Erkundung soll die bis dato niedergebrachten Erkundungsbohrungen ergänzen, da sie dazu ausgelegt ist, die elektrische Leitfähigkeit zu erfassen, die mit dem sulfidführenden Kern des vererzten Systems in Zusammenhang steht.?

In der Abbildung oben sehen Sie einen vertikalen Profilschnitt durch ein typisches ?IOCG?-System, der die Verteilung der Eisenmineralien (linke Hälfte) und der Silikatmineralien (rechte Hälfte) zeigt. Die Bohrlagen der Bohrungen TS-001 – 005 sind ebenfalls eingezeichnet.

In einer weiteren Pressemeldung, vom 12.12.2020, berichtete Aurania Resources über seine Vorbereitungen für die Aufklärungsbohrungen auf dem ?Tsenken N1?-Bereich, dem nächsten TOP-Ziel auf der Explorationsliste.

Verbirgt sich hier der wahre Schatz?!

Das Ziel ?Tsenken N1? liegt im zentralen magnetischen Merkmal von ?Tsenken Central? und wird das zweite Eisenoxid-Kupfer-Gold-System werden, das im Rahmen von sogenannten ?Scout?-Bohrungen erprobt werden soll. Diese Art der Bohrungen dienen dazu, die Tiefenausdehnung einer Kupfer-Silberhaltigen Brekzie zu testen, die schon an der Oberfläche freigelegt ist.

Erste Bodenprobenentnahmen vom Juli dieses Jahres ließen bereits eine Kupferkonzentration entlang eines Kupfer-Silber-Mineralisierten Trends erkennen. Auch in einem angrenzenden bisher 500 m x 200 m großen Bereich wurden vielversprechende Anomalien entdeckt. Diese gilt es jetzt mit neuen Bohrungen zu bestätigen.

Es geht also, wie von Aurania gewohnt, mit Vollgas weiter! Das aggressive Bohrprogramm verläuft nach Plan und nach den erfolgreichen Bohrungen auf ?Tsenken N2-N3? geht es nun auf ?Tsenken N1? direkt weiter, um die zentralen magnetische Merkmale genauer zu erkunden!

Geophysikalische Daten der ?Mobile MT? zur Präzisierung weiterer Explorationen!

Zusätzlich zu den Bohrungen wird nun mit der geophysikalischen, helikoptergestützten ?Mobile MT?-Erkundung begonnen, die bis Ende Januar 2021 abgeschlossen sein soll. Die Ergebnisse dieser Erkundung werden voraussichtlich einen wesentlichen Beitrag zur Exploration des sulfidführenden Kerns der ?IOCG?-Ziele leisten, sowie die Magnetik-Daten bei der Präzisierung der Porphyr-Kupfer- und epithermalen Gold-Silber- und Silber-Zink-Blei-Ziele ergänzen.

Dr. Keith Barron erklärte:

?Wir gehen davon aus, dass die geophysikalischen Daten der ?Mobile MT?-Methode die aus den ?Scout?-Bohrungen gewonnenen Mineralvektoren ergänzen und die Ziele für weitere Explorationen verfeinern werden.?

Wie geht es nun weiter?

Die weiteren Planungen im Schnellüberblick:

Vollenden des Bohrlochs TS-006 bei ?Tsenken N3?

Integration der Daten aus der geophysikalischen Vermessung von ?Mobile MT? mit vorhandenen magnetischen Daten aus der geophysikalischen Vermessung von 2017 und anderen Explorationsdaten, um die Ziele mit hoher Priorität zu verfeinern

Aufklärungsbohrungen auf dem 25 Quadratkilometer großen ?Tsenken N1?-Teil inklusive des Zielgebiets ?Tsenken Central?

Vorbereitung von Aufklärungsbohrungen für einen Teil des 15 Kilometer langen Ziels ?Tiria-Shimpia?, im silberreichen Zink-Blei-System

Fortsetzung der Bodenbeprobung auf dem magnetischen Merkmal ?Tsenken Central?

Bereitstellung einer Aktualisierung der ?LiDAR?-Ergebnisse bei der Suche nach Aktivitäten im Zusammenhang mit dem spanischen Kolonialbergbau im Projektgebiet

Fortsetzung der Erkundungsarbeiten, die zur Entdeckung des ?IOCG?-Prospektionsgebiets ?Sunka? führten

Deshalb wird Kupfer weiter steigen: E-Auto-Boom sorgt für steigende Kupfernachfrage

Angesichts des weltweiten Booms bei den Elektroautos sowie die weltweit steigenden Investitionen in die nachhaltige Infrastruktur gestalten die Zukunftsaussichten für das Industriemetall Kupfer sensationell gut. Deshalb besteht die absolute Notwendigkeit zur Erschließung neuer Kupferproduktionsstätten!

Die International Copper Association (?ICA?) ist der Meinung, dass bis zum Jahr 2030 mehr als 250.000 Tonnen Kupfer pro Jahr als Wicklungen in elektrischen Motoren bei den Elektrofahrzeugen auf der Straße verwendet werden. Daher wird mit einer fortschreitenden Elektrifizierung des Straßenverkehrs auch die Nachfrage nach Kupfer signifikant ansteigen.

Ausgehend von diesen Aussichten können weitere positive Ergebnisse den Unternehmenswert von Aurania Resources (WKN: A2DKJ4 / TSX-V: ARU) vervielfachen! Aurania Resources bietet Ihnen somit die Möglichkeit überproportional am E-Auto- und Kupfer-Boom zu partizipieren!

Enge Aktienstruktur verspricht schnelle Gewinne

Ein weiterer Pluspunkt für Aurania ist die extrem enge Aktienstruktur. Denn Insider halten ca. 45 % der ausstehenden Aktien, von denen ein Großteil auf den CEO Dr. Keith Barron entfällt. Und dieser Experte weiß was er tut.

Als Mitgründer von Aurelian Resources, die als kleiner Explorer im Jahr 2006 die Entdeckung ?Fruta del Norte? in Ecuador machte und nur zwei Jahre später für unglaubliche 1,2 Milliarden CAD an Kinross verkauft wurde, kennt Keith Barron die Gegend wie kaum ein anderer. Mit Hilfe seiner Expertise und seinen Beziehungen kann auch dieses Projekt früher oder später ganz leicht für sehr viel Geld einen neuen Besitzer finden!

Fazit:

Im Rahmen der bisherigen Explorationsarbeiten konnte Aurania bereits mehrere Ziele identifizieren, die sich in den Kategorien epithermales Gold, Silber-Zink-Blei, Porphyr-Kupfer und sedimentär beherbergtes Kupfer-Silber zusammenfassen lassen. All diese Ziele sind außergewöhnlich gute Explorationsziele, wobei sich das 36.000 Meter Bohrprogramm zunächst nur auf die Kupfer-Silber- und Gold-Silber-Ziele auf dem ?Lost Cities?-Projekt konzentrieren wird.

Somit ist in den nächsten Wochen und Monaten mit einer Menge neuer und aussagekräftigen Nachrichten zu rechnen! Wir sehen dem positiv entgegen und schätzen, dass die kommenden Ergebnisse Aurania weiteren Vortrieb geben werden. Die Zeit für Kupfer und Gold aus Ecuador ist gekommen und Aurania Resources (WKN: A2DKJ4 / TSX-V: ARU) ist einer der absoluten Vorreiter in diesem Land.

Risikohinweise und Haftungsausschluss:?Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist ? mit teils erheblichen ? Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aurania Resources zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Aurania Resources, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung neue Positionen in Aurania Resources einzugehen oder abzustoßen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Aurania Resources und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin vermuten, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Aurania Resources im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß ?34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien vom oben genannten Unternehmen halten aber weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier -?https://www.js-research.de/disclaimer-agb/-. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die jeweils englische Originalmeldung.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis