Protestaktion im vollen Gange

Kassenbon-Pflicht:
Protestaktion im vollen Gange
Fränkische Geschäfte beteiligen sich

Franken – Vor wenigen Wochen hat der BDS Bayern seine Mitglieder zum Kassenbon-Protest aufgerufen. Jeder Kassenzettel, der vom Kunden zu Recht verschmäht wurde, wird gesammelt und dann vor das Bundesfinanzministerium in Berlin gefahren. Zahlreiche Betriebe habe sich in den fränkischen BDS Bezirken der Aktion angeschlossen. Teilweise mit kreativen Botschaften: „Wenn ich a Brot käff und der Bäcker gibt mir keinen Bon… is des dann a Schwarzbrot?“ Diese Botschaft ist natürlich humorig gemeint, trifft aber im Kern die Kritik des BDS Bayern: „Über Nacht haben wir quasi 82 Millionen Menschen zu Steuerfahndern gemacht. Jeder Kunde, der heute keinen Kassenzettel für seine Kugel Eis oder seine Semmel bekommt, kann sagen: Da schau her, der betrügt jetzt das Finanzamt! Das befeuert unnötiges Misstrauen in unsere fleißigen Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Belegpflicht in der derzeitigen Ausgestaltung ist falsch. Sie muss abgeändert werden. Ich fordere die Bundesregierung auf, die Belegpflicht zu überarbeiten und diese realitätsnah zu gestalten. Weder möchte der Verbraucher für seine Butterbreze beim Bäcker einen Beleg noch ist dies mit den heute zugelassenen Kassen aus überwachungstechnischen Gründen notwendig. Ganz zu schweigen von der großen Umweltbelastung durch dieses giftige Papier“, stellt die Präsidenten des größten branchenübergreifenden Mittelstandsverbandes in Bayern, Gabriele Sehorz, fest.

Sehorz fordert weiter eine Betragsgrenze für die Belegpflicht einzuführen, wie dies auch in anderen Ländern – wie etwa in Frankreich – eingeführt wurde. Von der Belegpflicht sollen alle Beträge unter der Grenze von 20 Euro ausgenommen werden. Hier soll es dem Verbraucher überlassen bleiben, ob er bewusst einen ausgedruckten Kassenzettel haben möchte oder nicht.

Sie wollen sich an der Protestaktion beteiligen? Übriggeblieben Kassenzettel können gerne in Karton oder Säcken an die BDS Geschäftsstelle Nordbayern (Schwabacher Straße 62, 90439 Nürnberg) gesendet werden. Alle bayerischen Kassenzettel werden am 24. März 2020 nach Berlin gefahren.


komplette Meldung auf BDS Bayern lesen

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis