Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Raum für Kommunikation – ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur

Interne Kommunikation ist für Großunternehmen ein wesentlicher Faktor für die offene Unternehmenskultur und Mitarbeitermotivation. Durch einen gezielten und transparenten Austausch mit Mitarbeitern können Firmen nicht nur Informationen und Wissen übertragen, sondern auch einen förderlichen Dialog führen. Feedback und offene Dialoge wirken sich direkt auf die Arbeitsleistung der Mitarbeiter aus.

Diesen Einfluss hat der Austausch auf das Mitarbeiterengagement

Im Rahmen der mindestens zweimal jährlich stattfindenden Diskussionen zwischen Mitarbeitern und Leitung sollten Mitarbeiterziele sowie deren persönliche Entwicklungsziele erörtert werden. Daher sind Mitarbeiterumfragen laut Effectory Mitarbeiterengagement ein wichtiger Bestandteil für den erfolgreichen Umgang mit Arbeitnehmern. Erfolgreiche und offene Kommunikation zwischen Mitarbeitern ist ebenfalls ein wichtiger Faktor Mitarbeitermotivation. Dies ermöglicht es laut https://www.effectory.de/ den Mitarbeitern, sich gegenseitig zu unterstützen, zu entwickeln und zu verbessern. Die Begeisterung der Mitarbeiter ist ein wichtiges Ziel und Ergebnis einer erfolgreichen Kommunikation. Durch einen transparenten Austausch können Manager Mitarbeiter motivieren und zu besseren Leistungen ermutigen. Dies verringert auch die Volatilität der Arbeitnehmer und damit den Wissensverlust des Unternehmens. Mitarbeiter können zudem Anerkennung erlangen, indem sie Wissen veröffentlichen und mit der Leitung und anderen Kollegen teilen. Dies wiederum erhöht die Motivation der Mitarbeiter und führt, wie oben erwähnt, idealerweise zu einer geringeren Mitarbeiterfluktuation.

Interne Kommunikationswerkzeuge

In den letzten zehn Jahren hat die schnelle Digitalisierung auch die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern des Unternehmens verändert. In Bezug auf die interne Kommunikation können beispielsweise interne Blogs Teil des kommunikativen Intranets sein. Mitarbeiter des Unternehmens können ihre Gedanken zu aktuellen Ereignissen, Gedanken und Wissen auf kompakte Weise ausdrücken. Mit Chat- oder Instant-Messaging-Tools können Teilnehmer über Textnachrichten miteinander chatten und Textnachrichten empfangen und lesen. Skype hat sich ebenfalls als internes Messaging-Tool etabliert. Social-Media-Kanäle empfehlen sich zumindest teilweise für die interne Kommunikation. Das Unternehmen kann beispielsweise geschlossene Facebook- oder LinkedIn-Gruppen erstellen und diese den Mitarbeitern zur Kommunikation zur Verfügung stellen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Arbeitnehmer tendenziell viel Zeit in Social-Media-Kanälen verbringen und diese Kanäle eher für die private Kommunikation genutzt werden.

Was sind Tools für Mitarbeiterfeedback?

Mit dem regelmäßigen Einholen von Mitarbeiterfeedback kann das Unternehmen mögliche Ursachen für Unzufriedenheit schnell identifizieren und geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen. Auf der anderen Seite erkennt die Leitung, welche Dinge im Unternehmen weiterentwickelt werden müssen, um Mitarbeiter langfristig zufriedenzustellen und zu halten. Neben digitalen Tools für die interne Kommunikation spielen auch Mitarbeiter- und Feedback Diskussionen eine zentrale Rolle im Management. Untersuchungen zeigen, dass Mitarbeiter Feedback und Anerkennung von Managern brauchen, um bei der Arbeit besser abschneiden zu können. Transparentes Feedback und öffentlich zum Ausdruck gebrachte Anerkennung erhöhen die Zufriedenheit der Mitarbeiter erheblich, was wiederum die Leistung am Arbeitsplatz verbessert. Um die Arbeitnehmer nicht mit zu vielen Kommunikationstools zu belasten, sollte sich das Unternehmen auf zwei oder drei Kerntools beschränken. Bei der Einführung neuer Tools ist es entscheidend, dass Management und Vorgesetzte Kanäle aktiv nutzen, um alle Mitarbeiter zur Nutzung von Kanälen zu motivieren.

Vermeidbare Fehler in der internen Kommunikation

Fehler können durch regelmäßige, vollständige und transparente interne Kommunikation vermieden werden. Mangelnde Wertschätzung und Respekt für den Austausch führen dazu, dass die Mitarbeiter ihre Motivation verlieren. Nur durch gegenseitige Wertschätzung und Respekt für die interne Kommunikation bleiben Arbeitnehmer motiviert und tragen zum langfristigen Erfolg des Unternehmens bei. Wettbewerbsorientiertes Denken zwischen Abteilungen oder Teams kann durch transparente interne Kommunikation auf Managementebene und Wertschätzung der Leistung aller vermieden werden. Mangelndes Verständnis der Arbeitsleistung und Rückmeldungen der Mitarbeiter haben nicht nur Auswirkungen auf die interne Kommunikation, sondern auch auf die Unternehmenskultur. Durch sorgfältige Prüfung und transparente interne Kommunikation lassen sich die genannten Fehler vermeiden.

Fazit

Durch transparente und gezielte interne Kommunikation kann das Unternehmen erfolgreich eine offene und wertorientierte Unternehmenskultur entwickeln. Gleichzeitig werden die Mitarbeiter durch transparente und wertschätzende interne Kommunikation motiviert, arbeiten besser und entwickeln eine dauerhafte Bindung zum Unternehmen. Das Feedback der Mitarbeiter ermöglicht es dem Unternehmen auch, seine Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern. Dabei muss die interne Kommunikation harmonisch mit der externen Kommunikation des Unternehmens erfolgen, damit sich die beiden nicht widersprechen. Inhalte der internen Kommunikation werden teilweise durch Öffentlichkeitsarbeit und Marketing nach außen kommuniziert. Dies bietet wiederum einen transparenten Kommunikationskanal für Kunden, Partner und Lieferanten des Unternehmens, der die Unternehmenskultur fördert und diese gut nach außen widerspiegelt.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis