Rheinische Post: EU-Kommissar Oettinger will an Zeitumstellung festhalten

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU)
hat sich gegen Pläne der Kommission ausgesprochen, die Zeitumstellung
in der EU abzuschaffen. “Ich persönlich wäre nicht traurig, wenn es
mit der Abschaffung der Zeitumstellung nicht klappt”, sagte Oettinger
der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Samstag). Zwar habe er den
Vorschlag als Kommissar mitgetragen. “Aber es droht ein
Flickenteppich in Europa, der erhebliche Probleme mit sich brächte”,
so der CDU-Politiker. Der europäische Binnenmarkt sei auf eine
Zeitzone getaktet, sagte Oettinger und nahm auch Auswirkungen auf den
Alltag der Menschen in den Blick. “Unsere Kinder würden einen
wesentlichen Teil des Jahres im Dunkeln zur Schule gehen, wenn
Deutschland die Sommerzeit dauerhaft einführen würde.” Die
Aussagekraft des Votums, bei dem sich 4,6 Millionen EU-Bürger mit
einer Mehrheit von 84 Prozent für die Abschaffung ausgesprochen
hatten, zog Oettinger wegen der geringen Wahlbeteiligung in Zweifel.
“Gemessen an der Zahl der Wahlberechtigten waren 4,6 Millionen
Stimmen nicht viel. Vor diesem Hintergrund sollte man das Votum nicht
zu ernst nehmen und auch die Gegenargumente genau prüfen”, sagte
Oettinger. “Ich begrüße es, dass die Mitgliedsstaaten das tun.”

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis