Rheinische Post: Kommentar: Ein langer und harter Kampf

Das fast fertiggestellte Lagebild des
nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts zeigt eine erschreckende
Entwicklung: Mehr als 100 kriminelle arabische Clans haben sich im
Land breitgemacht. Und das seit Jahrzehnten unbehelligt von Behörden
und Politik, die nur zugesehen oder weggeguckt haben – weil sie
vermutlich die verfehlte Integrationspolitik nicht wahrhaben wollten.
Gleichwohl muss man an dieser Stelle festhalten, dass die
Sicherheitsbehörden endlich aufgewacht sind und den Kampf gegen die
Clans aufgenommen haben. Dafür werden eine Menge Ressourcen benötigt,
die an anderer Stelle in der Verbrechensbekämpfung fehlen werden.
Aber es müssen Prioritäten gesetzt werden, will man die
Clankriminalität eindämmen. Die Razzien und die Erstellung des ersten
Lagebildes über arabische Großfamilien sind zwar kleine, aber
wichtige und richtige erste Schritte, denen viele folgen müssen. Es
wird ein langer und schwerer Kampf werden. Und ob ihn die deutschen
Behörden überhaupt gewinnen können, steht angesichts der enormen
Stärke der Großfamilien überhaupt nicht fest. Deren Mitgliederzahl in
NRW liegt nach polizeiinternen Schätzungen im mittleren fünfstelligen
Bereich. Und die Clans sind untereinander gut vernetzt.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis