Rheinische Post: Kommentar: Trumps Opportunismus

Mit dem nun verhängten Flugverbot für das
Risikoflugzeug Boeing 737 Max auch in den USA vollzieht US-Präsident
Donald Trump eine zwingende Kehrtwende: Zuerst stoppte China die
Flüge, dann Großbritannien, dann die ganze EU und am Ende das
Nachbarland Kanada. Trump hatte keine Alternative, als sich den
globalen Sicherheitsbedenken anzuschließen, bevor zu deutlich wurde,
dass ihm die wirtschaftlichen Interessen von Boeing wichtiger sind
als das Leben von US-Bürgern. Erst ein Absturz in Indonesien, dann
die Katastrophe am Sonntag in Äthiopien ebenfalls beim Start – es
gibt sehr gute Gründe, die Sicherheit der Maschine unter die Lupe zu
nehmen, bevor die bisher erst 350 Jets weiter fliegen dürfen. Die
Frage ist, warum Trump Boeing bisher die Treue hielt. Die Antwort: Es
gibt kein US-Unternehmen, das mehr Geld mit Exporten verdient. Der
US-Verteidigungsminister kommt von Boeing. Der Konzern spendete eine
Million Dollar für die Feier zur Amtseinführung von Trump. Das sind
Argumente, die in Washington lange mehr zählten als
Sicherheitsbedenken.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis