Rheinische Post: Maas kritisiert China und Russland für Blockade der Venezuela-Resolution

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Rolle
von China und Russland im venezolanischen Machtkampf um das
Präsidentenamt kritisiert und den umstrittenen Staatschef Nicolás
Maduro zu schnellen Neuwahlen aufgefordert. “Das Spiel auf Zeit von
Maduro darf nicht aufgehen”, sagte Maas der Düsseldorfer “Rheinischen
Post” (Samstag). Mit Blick auf die Blockade der Venezuela-Resolution
im UN-Sicherheitsrat durch Peking und Moskau fügte der Außenminister
hinzu, die Abstimmung in New York habe zwar verdeutlicht, wie
gespalten der Sicherheitsrat bei diesem Thema sei. “Es ist aber auch
klar, dass die Mehrheit, nämlich neun der 15 Mitglieder, sich dafür
ausgesprochen haben, was wir auch als EU schon lange fordern: eine
demokratische Lösung der Krise durch Neuwahlen in Venezuela sowie den
Zugang humanitärer Hilfe für die notleidende Bevölkerung”, sagte
Maas. “Dafür werden wir uns weiter einsetzen.”

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis