Rheinische Post: Vertrauen wir Griechenland!

Es wird Zeit, dass aus der Debatte um die
griechische Misere die Emotionen und – mit Blick auf manche Medien –
auch der Hass herausgenommen werden. Wenn sich Europa entschlossen
hat, Griechenland im Euro-Raum zu halten, dann ist die Verlängerung
des Hilfspakets nur logisch. Die Rettung muss dann im Euro-System
erfolgen. Ein Drohpotenzial hatten Merkel & Co. nach dieser
Grundsatzentscheidung nicht mehr. Weil das Geld schon im Sommer nicht
mehr reichen wird und die Schuldenlast Griechenlands auf Jahre (noch)
nicht tragfähig sein kann, wird auch ein drittes Paket Realität
werden. Und die EU wird es mit dieser griechischen Regierung
verhandeln müssen. Sie ist gewählt und legitimiert. So viel zur
bitteren Wahrheit. Jenseits aller Finanzmathematik hat die
griechische Tragödie aber auch eine gute Seite. Die EU nimmt ihre
historische Aufgabe als Zusammenschluss einst verfeindeter Staaten
ernst und hält in der Krise trotz aller verbalen Anfeindungen
zusammen. Vielleicht wird man irgendwann zurückblicken und in den
Zehnerjahren des 21. Jahrhunderts sogar die
Friedensnobelpreisträgerin erkennen. Oder wie Jacques Delors, der
Vordenker der europäischen Einigung, sagt: “Vertrauen Sie Europa!”

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis