Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Rock Tech schließt Erkundungsprogramm ab und belegt das Wachstumspotenzial von Georgia Lake

Rock Tech schließt Erkundungsprogramm ab und belegt das Wachstumspotenzial von Georgia Lake

Die Ergebnisse bestätigen weiterhin das Vorkommen einer hochgradigen (bis zu 4,42 %) Lithiumoxidmineralisierung und bilden die Grundlage für die folgenden Explorationsarbeiten

Vancouver, BC, Kanada – 24. Mai 2017 – Rock Tech Lithium Inc. (das Unternehmen oder Rock Tech) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich, den Abschluss des Erkundungs- und Schlitzprobenahmeprogramms in der zu 100 % unternehmenseigenen Lithiumlagerstätte Georgia Lake im Bergbaurevier Thunder Bay im Nordwesten von Ontario, Kanada, bekannt zu geben.

Martin Stephan, der Chief Executive Officer von Rock Tech, merkte dazu an: Wir freuen uns sehr, den Abschluss des Erkundungs- und Schlitzprobenahmeprogramms melden zu können. Dieses Programm zeichnet sich durch die neue Entdeckung im Hauptressourcengebiet der Lagerstätte sowie durch mehrere hochgradige Lithiumergebnisse aus dem Schlitzprobenahmeprogramm aus; dadurch erweitert sich die Länge und Mächtigkeit der lithiumhaltigen Pegmatite, die in unserem Ressourcenmodell enthalten sind. Herr Stephan führte weiter aus: Außerdem umfassen die Untersuchungsergebnisse der Schlitzproben aus den Gebieten Parole Lake und Aumacho, der nicht in unserer NI-43-101-konformen Ressourcenschätzung enthaltenen Pegmatite, Werte von 2,50 %, 2,69 % und 4,42 % Lithiumoxid und belegen eindeutig das Wachstumspotenzial dieses Konzessionsgebiets.

Hauptressourcenzone Nama Creek

In der Hauptressourcenzone, die im Allgemeinen als Nama Creek bezeichnet wird, wurde im Rahmen des Erkundungsprogramms ein bisher unbekannter Pegmatit entdeckt. Die Mengenproben, die aus diesem neu entdeckten Pegmatit entnommen wurden, ergaben Lithiumoxidwerte von 1,81 %, 1,59 % und 1,01 %. Diese Mengenproben führen deutlich vor Augen, dass ein Großteil des Pegmatitfeldes von Georgia Lake trotz der in dieser Region durchgeführten umfangreichen Explorationstätigkeiten noch zu wenig erkundet ist. Zusätzliche Mengenproben aus dem Gebiet von Nama Creek ergaben Werte von bis zu 2,82 % Lithiumoxid. In der nachstehenden Karte ist die neue Entdeckung in Bezug auf die Hauptressourcenzone verzeichnet:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/39853/20170524 – Rock Tech – Field Program Completed_DE_PRcom.001.jpeg

Die Karte belegt eindeutig das Wachstumspotenzial, da mit den früheren Bohrlöchern außerhalb der Hauptressourcenzone lithiumhaltige Pegmatite durchteuft wurden und da das Vorkommen von Pegmatiten kartiert wurde, die noch mit Bohrungen erkundet werden müssen. Da die Mengenproben einen neuen lithiumhaltigen Pegmatit nachweisen, sind die Funde der kartierten, noch mit Bohrungen zu erkundenden Pegmatite und die bisherigen Bohrlöcher, mit denen lithiumhaltige Pegmatite durchteuft wurden, die zentralen Bereiche für die weiteren Explorationstätigkeiten.

Parole Lake

Im Laufe des Programms wurden zwei (2) Schlitze im ausstreichenden Teil des Pegmatits von Parole Lake hergestellt. Für den Pegmatit von Parole Lake liegt eine historische Ressourcenschätzung von 1,5 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,30 % Li2O (Pye, 1965) vor; in der historischen Schätzung werden jedoch nicht die Kategorien verwendet, die in den Abschnitten 1.2 und 1.3 des NI 43-101 vorgesehen sind; auch wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Infolgedessen wurde der Pegmatit von Parole Lake nicht in die NI-43-101-konforme Ressourcenschätzung von Rock Tech aufgenommen.

Die Ergebnisse des Schlitzprobenahmeprogramms bestätigen das Vorhandensein einer hochgradigen Lithiummineralisierung mit bis zu 2,69 % Li2O, einschließlich 4,22 Metern mit einem Gehalt von 1,89 % Li2O und 3,01 Metern mit einem Gehalt von 1,57 % Li2O; sie liefern ein besseres Verständnis der Geometrie des lithiumhaltigen Pegmatits und werden die Effizienz der zukünftigen Bohrprogramme erheblich verbessern.

Aumacho

Im Laufe des Programms wurden im Gebiet von Aumacho drei (3) Schlitze herausgearbeitet. Auf der Basis der Bohrinformationen von 1955-1957 wurden in einer historischen Ressourcenschätzung 776.074 Tonnen mit einem Gehalt von 1,63 % Li2O dargestellt (The Northern Miner, 1957); in der historischen Schätzung werden jedoch nicht die Kategorien verwendet, die in den Abschnitten 1.2 und 1.3 des NI 43-101 vorgesehen sind; auch wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Infolgedessen wurden die Pegmatite von Aumacho nicht in die NI-43-101-konforme Ressourcenschätzung von Rock Tech aufgenommen.

Die Ergebnisse der Schlitzproben aus diesem Gebiet waren die höchsten, die in diesem Programm verzeichnet wurden: bis zu 4,42 % Li2O einschließlich 4,02 Metern mit 2,93 % Li2O und 5,03 Metern mit 1,93 % Li2O. Die Ergebnisse der Schlitzproben bestätigten die Oberflächenorientierung des Pegmatits und liefern dringend benötigte Informationen in Bezug auf die Geometrie der Pegmatite. Dadurch wird die Effizienz der folgenden Probebohrungen erheblich verbessert.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Explorationsprogramm auf neun (9) der bekannten lithiumhaltigen Pegmatitvorkommen abzielte; es erweiterte das bereits umfangreiche Wissen, das im Rahmen der früheren Explorationsprogramme gewonnen wurde und das Unternehmen zu der mit dem National Instrument (NI) 43-101 konformen Ressourcenschätzung geführt hat. Insgesamt wurden im Rahmen des Programms vierhundertdreiundsechzig (463) Schlitzproben und siebenundvierzig (47) Mengenproben entnommen und analysiert. Zweck der Schlitze war die Erhebung von Informationen zum Standort der Pegmatite an der Oberfläche und die Festlegung von Bohrzielen in der nahen Zukunft.

Die Schlitzproben wurden von Actlabs analysiert, einem nach dem ISO 9001:2008 zertifizierten Analyselabor mit Sitz in Geraldton, Ontario.

Alle wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung betreffend die Lithiumlagerstätte Georgia Lake wurden unter der Aufsicht von Locke B. Goldsmith, P.Eng., P.Geo., einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen von Rock Tech, geprüft und erstellt.

Über Rock Tech Lithium:

Rock Tech Lithium ist ein Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Exploration von Konzessionsgebieten mit potenziellen Vorkommen von Lithium und anderen ausgewählten Metallen für den Einsatz in Batterien gerichtet ist.

Rock Tech ist das einzige Explorationsunternehmen in der Region Georgia Lake, das über eine NI-43-101-konforme Ressourcenschätzung verfügt. Aus der Ressourcenschätzung ergibt sich eine geschätzte angezeigte Ressource von 3,19 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,10 % Lithiumoxid sowie eine geschätzte abgeleitete Ressource von 6,31 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,00 % Lithiumoxid. Darüber hinaus hat das Unternehmen metallurgische Untersuchungen zu einer Massenprobe abgeschlossen, die belegen, dass die Produktion sowohl eines hochgradigen Spodumenkonzentrats als auch von Lithiumcarbonat (Li2CO3) in Akku-Qualität möglich ist. Die spodumenhaltigen Pegmatite des Gebiets Georgia Lake wurden ursprünglich im Jahr 1955 entdeckt.

Fotomaterial, Videos und Landkarten zum aktuellen Explorationsprogramm finden Sie unter folgendem Link: http://rocktechlithium.com/ongoing-exploration-program/

Für das Board of Directors des Unternehmens:

Martin Stephan
Martin Stephan
Director, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Tel.: +1 (778) 358-5200
Fax: +1 (604) 670-0033
E-Mail: bbarnett@rocktechlithium.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis